bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: [heise Newsticker] Schwachstellen in Linux-Kernel

To: bolug@xxxxxxxxxxx
Subject: Re: [heise Newsticker] Schwachstellen in Linux-Kernel
From: "Josef 'Jupp' Schugt" <jupp@xxxxxx>
Date: Mon, 28 Oct 2002 21:51:52 +0000
* On 2002-10-28 19:56
* Christoph Lampert <chl@xxxxxxxxxxxxxxxx> wrote:
> "Es duerfte wohl hinlaenglich als Irrglaube bekannt sein, dass
> keine Anwendung wirklich sicher ist und keine Applikation
> fehlerfrei arbeitet."

So etwas kommt gar nicht so selten vor: Man fängt an, "Es duerfte
wohl hinlaenglich als Irrglaube bekannt sein", stellt dann fest, dass
man sich in der Grammatik zu verhaspeln droht, überlegt sich, wie man
den Satzanfang umformulieren könnte, verschiebt die tatsächlich
Umformulierung auf einen späteren Zeitpunkt, weil man erst einmal den
Gedankengang beenden will und hat die Absicht nach erfolgter Um-
formulierung wieder vergessen."

Ist mir auch schon oft genug passiert ;-)

> Keine zuverlaessige Quelle. Weder gut recherchiert, noch gut
> formuliert.

Viel sonderbarer ist die Behauptung "Die stillschweigende Änderung
des Kernels ... untergräbt ... das Prinzip der Transparenz und der
Reaktion auf Fehler."

Wann ist denn dieses Prinzip eingeführt worden? Ich kann mich nicht
daran erinnern, dass die GPL an irgend einer Stelle fordert, dass am
Code vorgenommene Änderungen begründet werden müssen. Ich wüsste auch
nicht, dass RMS diese Forderung einmal aufgestellt hat.

Josef 'Jupp' Schugt
-- 
Web: http://jupp.tux.nu/                           mailto:jupp@xxxxxx
Meckenheimer Str. 66a, 53179 Bonn, DE/EU       Tel.: +49 228 34 24 85
---------------------------------------------------------------------
Dear spammers: "never" is an antonym of "always", not a synonym.

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 29.10.2002