bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: VOIP Freenet iPhone

To: bolug@xxxxxxxxxxx
Subject: Re: VOIP Freenet iPhone
From: Jens Schneider <giber@xxxxxxx>
Date: Sat, 1 Jan 2005 12:40:38 +0100


Warum nicht einfach parallel zur Anlage den externen S0 benutzen ??
Ist ein stück günstiger als TK Anlage mit internem S0..... und mit den 
richtigen endgeräten muss man kaum auf was verzichten. 




MFG
Jens
-- 
Jens Schneider
Eitorfer Str.74
53567 Asbach





> Hallo Benjamin,
>
> Benjamin Boksa wrote:
> >> 1. Wenn der Computer/"das Internet" ausfällt kann ich immer noch
> >> telefonieren (!!!)
> >>
> >>    Dem stimme ich nicht mehr so ganz zu.
> >>    Das Siemens Gerät kann auch normal über die Telefonleitung
> >> telefonieren und ist damit dann auch ohne Internet einsetzbar.
> >
> > Sorry, hatte ich nicht genau genug geschaut.
> >
> >> 2. Es lassen sich sowohl analoge als auch ISDN-Geräte nutzen
> >>    Das ist bei dem Siemens Gerät auch der Fall.
> >
> > Laut http://www.telespiegel.de/dsl/siemens-gigaset-sx541.html kannst
> > Du nur analoge Endgeräte anschließen.
> >
> >> 4. Ich kann direkte VOIP-Verbindungen entgegennehmen und aufbauen
> >>    Kann ich doch über die Kiste auch, oder ist das nicht sinn des
> >> Siemens Gerätes?
> >
> > Wenn ich das richtig verstehe hat die Siemens-Kiste nur einen
> > SIP-Client integriert mit dem Du dann Provider wie z.B. freenet oder
> > sipgate nutzen kannst. Über Asterisk kannst Du entsprechende
> > Verbindungen auch ohne einen Provider aufbauen (über SIP, AIX,
> > oh.323...), sowohl von Telefonen als auch von anderen Rechnern in
> > Deinem LAN.
> >
> >> 5. Es sollte möglich sein VOIP-Verbindungen auf mein Mobiltelefon
> >> weiterzuschalten (mit "normalen" Anrufen habe ich das Ganze schon
> >> getestet), und zwar nur dann wenn der Anrufer es wünscht ("Drücken
> >> Sie die 5...")
> >>     Das ist nicht möglich, zumindest kann ich mir das nicht vorstellen.
> >
> > Finde ich aber recht praktisch ;-) War zusammen mit der guten Mailbox
> > einer der Hauptgründe für meine Entscheidung für Asterisk (und der
> > Grund warum ich Asterisk gefunden habe).
> >
> >> 6. Asterisk unterstützt diverse Protokolle
> >>     Kann Asterisk auch alles über eine VPN-Leitung ??
> >
> > Ja, AFAIK, wobei ich hier nicht auf praktische Erfahrungen
> > zurückgreifen kann (ist für die vorlesungsfreie Zeit geplant...).
> >
> >> Vielleicht wärst Du noch so nett, und würdest mir grob mal Deinen
> >> Aufbau der Anlage von der ISDN-Schnittstelle (bei mir eine Eumex
> >> irgendwas) aufzeichen / erklären.
> >> Wie ist die Kommunikation von Linux / Telefonanlage gehandelt?
> >
> > Eigentlich ist das Setup simpel:
> >
> > ISDN -> NTBA -> TK-Anlage
> >
> >                     | ----- Interner S0-Bus
> >                     |
> >                     |              | --------- Fritz!PCI-ISDN-Karte ->
> >
> > Linux-Kiste -> Kabelmodem -> Internet
> >
> >                     |              | --------- ISDN-Geräte(e)
> >                     |
> >                     | ----- Analog-Ports
> >                     |
> >                                    | --------- Analog-Gerät(e)
> >
> > Wichtig hierbei ist (wegen den Kosten) das die TK-Anlage einen
> > internen S0-Bus hat (z.B.
> > http://www.auerswald.de/de/produkte/c2206usb.htm).
> >
> > Linux kommuniziert als Endgerät mit der TK-Anlage (Asterisk benötigt
> > dabei das CAPI mittels chan_capi). An die Auerswald-Kiste, kann ich
> > die Linux-Kiste wohl auch direkt anschließen, das habe ich aber nie
> > versucht.
> >
> >> Wie teuer ist das ungefähr?
> >
> > Habe die Auerswald-Anlage für rund 200 € (neu) gekauft und den Rest
> > sowieso schon zu Hause. Wenn viele Leute gleichzeitig sprechen, sollte
> > evtl. an eine entsprechende Erweiterung des internen S0-Bus gedacht
> > werden.
> >
> >> Welche Voraussetzungen müssen geschaffen sein?
> >
> > siehe oben, Installation und Konfiguration der Software und evtl. des
> > Kernel wg. CAPI.
> >
> >> Vielen, vielen Dank
> >
> > Gerne. (Und ich bin immer nocht nicht pennen...)
> >
> > Viele Grüße,
>
> Vielen vielen Dank für die beiden ausführlichen Antworten.



>
> Dann ist mein K.O.-Kriterium hier leider meine Eumex (jetzt
> nachgeschaut) 404PC. Sie hat leider keinen internen S0-Bus und muss
> deswegen wohl getauscht werden muss.
> Mal schauen ob sich das für mich lohnt (Kosten-technisch).
>
> Wenn es noch irgenwelche Alternativen für die obige Telefon-Anlage geben
> sollte, dann immer her damit.
>
> Vielen Dank und allen hier einen guten und nicht zu schnellen Rutsch in
> das Neue Jahr 2005.
>
> Viele Grüße
>
> Michael



 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 01.01.2005