bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: Ich brauche kompetente Hilfe...

To: Beate <beate@xxxxxxxxxxxx>, BOLUG <bolug@xxxxxxxxxxx>
Subject: Re: Ich brauche kompetente Hilfe...
From: Michael Post <michael.post@xxxxxxxxxxxx>
Date: Sun, 09 Jan 2005 19:06:20 +0100
Hallo Beate,

Beate wrote:

ich bin eindringlich gewarnt worden: "Du blamierst Dich VÖLLIG, wenn Du DA mit SO'NER FRAGE auftauchst, aber ich rechne fest mit Eurer Hilfsbereitschaft, ist ja eigentlich auch alles ganz einfach... für Euch!
für mich halt nicht....
also. erstmal kannst Du Dich so schnell hier nicht blamieren. Du kannst nur blöde Antworten erhalten.

Ich habe noch relativ viele Daten aus meiner windoof-Zeit auf'm PC, da ich das jobmäßig auch brauche und deswegen auch noch ein win2000 als Betriebssystem parallel zur suse9.1.
Das sollte ja kein akt sein und ich schätze Du hast schon alles so eingerichtet / installiert.

<>
1. Drucker
Ich habe einen CANONi250-Drucker, der unter win druckt, aber unter Linux
nicht, obwohl Linux den Drucker erkennt, weiß welchen Treiber es dafür
braucht, an welchem Stecker der Drucker hängt, es schickt den Druckbefehl
auch los...
aber beim Drucker kommt nix an... =>???

versuch mal unter KDE (schätze mal Du hast KDE installiert) eine Test-Seite in der Druckerverwaltung zu drucken. Wenn das nicht funktioniert, versuch mal eine Testseite unter Yast zu drucken.

<>2. mail
als langjähriger EUDORA-Nutzer finde ich dieses KMAIL...nicht so komfortabel,
habe mir jetzt THUNDERBIRD für Linux runter geladen und wenn ich diese
tar-gezippte Datei anclicke, sagt mir mein KDE: "Nix da! Dies ist ein
ausführbares Programm!" und weigert sich, den Krempel zu entpacken/zu
installieren/etc. =>???

Ich kenne mich nicht mit THUNDERBIRD aus, aber welche Dateiendung hat die Datei genau? .tar oder .tar.gz ?? Dann einmal mit auspacken (bei .tar.gz einmal gunzip DATEINAME.tar.gz und danach tar xvf DATEINAME.tar)
Andernfalls die Dateirechte mit einem X-Versehen (BASH: chmod 777 DATEINAME)

<>
3. win - Linux - win??
Gibt es inzwischen eine Möglichkeit, auch von der win-Seite auf die
Linux-Seite zu kommen (von der Linux-Seite kann ich ja immerhin ran an Zeug auf der anderen Seite, muß es dann aber immer doppelt ändern/speichern, etc
=>???

Unter Windows gibt es ein Programm, mit dem Du ext2 lesen kannst. Allerdings nur auf einer anderen Festplatte (nicht partition!), auf der das BES läuft.
Google mal eine runde nach "ext2 windows".

Ansonsten arbeite unter Win2K normal weiter und speichere alle wichtigen Daten bei Linux (SUSE) unter /windows/XX (XX steht für die jeweilige Partition). Suse sollte eigentlich als Default alle Win-Laufwerke automatisch eingerichtet haben.

<>
WER Lust hat, solch profanen Problemen seine Zeit zu widmen und das persönlich in Bonn-Lengsdorf, wird dafür auch mit Tee/Kaffee/Rotwein/leckerem Essen, etc
versorgt!

Gerne. Aber versuch erst einmal die obigen Dinge.

<>Mein Herz hängt jetzt auch nicht an der suse, also wenn mich jemand überzeugt, daß andere Linux-Versionen doch viiiiel besser sind, darf er das auch ruhig
installieren... NUR LAUFEN MUSS ES!

Jedes Linux ist für die meisten Leute gut. Im Detail steckt der Unterschied.
Und Suse ist für den Anfang am leichtesten (so meine Erfahrungen).

Demnächst versuche ich mich an ein paar Embedded Linuxen und einem LinuxFromScratch.
Beides eher gehobene Level.

MFG

Michael

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 09.01.2005