bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: Umstellung auf Unicode

To: bolug@xxxxxxxxxxx
Subject: Re: Umstellung auf Unicode
From: Christian Knoke <chrisk@xxxxxxxxx>
Date: Wed, 12 Jan 2005 09:27:18 +0100
On Tue, Jan 11, 2005 at 08:17:55AM +0100, Miroslaw Dobrzanski-Neumann wrote:

> Hier nur ein paar Tips wie ich Unicode Unterstützung früher gebestellt habe am
> Beispiel von mutt den ich in einem xterm haben wollte. uxterm tat nicht wie er
> tun sollte und ich wusste nicht warum (jetzt weiß ich es aber dazu später)
> 
> .Xdefaults
> ==========
> Mutt*background: white
> Mutt*VT100*font2: -misc-fixed-medium-r-normal--7-70-75-75-c-50-iso10646-*
> Mutt*VT100*font3: -misc-fixed-medium-r-normal--10-100-75-75-c-60-iso10646-*

Ich habe jetzt

UXTerm*Font:    -adobe-courier-bold-r-normal-*-18-*-75-75-*-*-iso10646-*

da stehen, und es funktioniert auch recht gut. Vorher musste ich aber noch
lernen, das am Ende keine Leerzeichen stehen dürfen.

> .muttrc
> ========

Mutt funktioniert jetzt auch gut, nur hin und wieder taucht mal ein
Mime-Anhang auf, mit dem es Schwierigkeiten gibt. Mal schaun.

> set send_charset="utf-8"
> set charset="utf-8"
> set editor="vim -c 'set tw=78' -c 'set encoding=utf-8' -c 'set 
> fileencoding=utf-8'"

> Warum hat uxterm nicht funktioniert? Für micht sieht es danach aus, dass X
> sich mit eigenr locale Funktionalität schmücken will dazu kamm, dass uxterm
> (ein script) aus de_DE@euro irgendetwas produziert hat, was X locale
> Implementierung nicht verstanden hat.

Ich verwende jetzt

xterm -class UXTerm -sl 2000 -j +sb -geometry =1024x720


Mit UTF-8-Dateien klappt bisher alles. Problem ist joe, less und eventuell
andere Programme in der UTF-8-Konsole, mit ISO-Dateien:

ls -l  funktioniert
ls -l | less  geht auch
cat <iso-Datei> geht nicht. Das Wort "für" wird als "f " dargestellt.
less <iso-Datei> geht nicht, wie oben
joe <iso-Datei> geht nicht, Umlaute werden als "X" dargestellt.

Joe zeigt in diesem Fall als Zeichensatz UTF-8 an. Wenn ich joe nun mit
LANG=de_DE.ISO8859-15@euro starte, zeigt er iso-8859-15 an, und der
Darstellungsfehler *ändert* sich zu so wie bei cat und less (oben)!

Was ich gerne hätte, ist, dass ich ISO-Datein als solche bearbeiten kann,
und UTF-8 Dateien auch, und das alles in der UTF-8 Konsole. Ist das zuviel
verlangt? Kann ich joe und Konsorten dazu bringen?

In einem ISO-Terminal geht es (ging es jedenfalls, bevor ich meine .bashrc
in .xsession gesourcet habe).

gedit hat auch keine Probleme, ich kann beide Arten von Dateien parallel
bearbeiten.

gnome-terminal bringt leider keinen Fortschritt.

Gruß
Christian

-- 
Christian Knoke            * * *            http://cknoke.de
* * * * * * * * *  Ceterum censeo Microsoft esse dividendum.

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 12.01.2005