bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: Unglücklich: Linux/Suse9.2 friert ein mit USB

To: bolug@xxxxxxxxxxx
Subject: Re: Unglücklich: Linux/Suse9.2 friert ein mit USB
From: Jan Meyer <meyfisch@xxxxxx>
Date: Thu, 27 Jan 2005 12:46:10 +0100
Am Donnerstag, 27. Januar 2005 12:15 schrieben Sie:
> Ein trauriges "Hallo"!
>
> > Am Freitag, 21. Januar 2005 14:27 schrieben Sie:
> > > Wie kann ich HOTPLUG  erstmal ausschalten, um zu sehen, ob es evt.
> > > daran liegt.
>
> Am Freitag, 21. Januar 2005 23:52 schrieb Jörg Prante:
> > Es muss nicht das Hotplug sein.
> >
> > - oder subfs ausschalten, in /etc/sysconfig/hotplug: HOTPLUG_USE_SUBFS
> > von yes auf no
>
> Das subfs hatte ich ausgeschaltet, und seit dem gehofft.... Aber leider
> eben wieder ein Freeze. Das war passiert:
>
> Rechner komplett neu gebootet. Bei KDE eingeloggt. Dann nach ein paar
> Sekunden ging ein Konquerer-Fenster mit der externen platte auf. Der
> fat32-80GB Partition. Ich hab ein bisschen rumgeklickt, was gelöscht und
> plötzlich... FREEZE!!!!! Nix geht mehr.
>
> > Vorschläge (alternativ!)
> > - pci=noacpi beim Kernelbooten
> > - oder powersaved ausschalten
>
> Warum glaubst du, dass es damit was zu tun hat? Ich hab die IBM
> acpi-Treiber und denke eigentlich, dass es das tut.
>
> Hier mal meine fstab:
> [fstab]
> /dev/hda3  / reiserfs acl,user_xattr  0 1
> /dev/hda1 swap swap default          0 2
> /dev/hda5 /home  reiserfs   acl,user_xattr        0 2
>
> # Externe USB Platte
> /dev/sda1  /media/usb-Genesyslogic-USBMassStorageDevice:0:0:0p1 vfat
> user,noauto,uid=1000,gid=100  0 0

Ich hatte mit dem automatischen Einbinden unter Suse 9.0 eines USB-Sticks auch 
so auch meine Probleme. Habe dann in der fstab nicht sda0 gewählt sondern sda 
und plötzlich funktionierte mindestens das einbinden per hand:
/dev/sda /media/sda1 auto  sync,noauto,user  0 0

Gruß, Jan.

> /dev/sda2  /media/usb-Genesyslogic-USBMassStorageDevice:0:0:0p2 reiserfs
> noauto,user   0 0
>
> devpts   /dev/pts             devpts        mode=0620,gid=5       0 0
> proc       /proc                proc     defaults              0 0
> usbfs      /proc/bus/usb  usbfs     noauto                0 0
> sysfs      /sys                 sysfs         noauto                0 0
> [/fstab]
>
> Ist die 0 am Ende der /dev/sda?-Einträge richtig? Aber mehr noch... was
> soll das usbfs ??? Kann das doppeltgemoppelt sein mit meinen sda einträgen?
>
> Vieln Dank für jeden Beitrag
>
> Stefan

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 27.01.2005