bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Listenmoderation - Rueckkehr zur Tagesordnung

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>, Schulen ans Netz - Entwickler <schan-developer@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Listenmoderation - Rueckkehr zur Tagesordnung
From: Erwin Flohr <efl@xxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 18 Jul 2007 17:32:14 +0200
Hallo Liste,
ich schrieb am 29. April in der Liste 'schan-user' zur Sperrung von Helmut:

Möglicherweise werden die Gründe für die symbolische Massnahme jedoch
bestehen bleiben. Es bliebe damit die Frage, wie weiter? Es ist möglich
eine nochmalige Sperrung nur für jene Liste zu machen die den Auslöser
bereitete, - falls dies nicht zu einer Verlagerung führt. Wir haben die
Verhältnismässigkeit im Blick; die passiv Beteiligten sollen aber auch
nicht ständig leiden.


Wir haben uns entschieden, zukünftig auf ein reguläres maintainment für die Listen zum 
Thema 'Schulen ans Netz' zu verzichten. So hatten wir es ja bis zur Sperrung von Helmut gehalten. Daher 
werden wir das Mittel der Sperrung künftig allenfalls einsetzen, wenn uns rechtliche 
Verpflichtungen keine andere Möglichkeit lassen.

Das soll natürlich nicht bedeuten, dass wir einverstanden wären, wenn jemand in diesen Listen gegen die Regeln der öffentlichen Kommunikation oder des allgemeinen Anstands verstößt. Beleidigungen und bewusste Falschaussagen haben hier nichts zu suchen. Oftmals ist die Sachlage aber schwer zu beurteilen. Als Betreiberin der Listen können wir die angestrebte Neutralität einfacher wahren, wenn wir nicht regulativ tätig werden. Das entlastet uns außerdem von erheblichem ineffektiven Arbeitsaufwand. Mich persönlich befreit die Änderung von einer schwierigen Mehrfachrolle als Projekt- und Support-Betreuer bei der c't, Entwicklungsbeteiligter sowie hier als Maintainer/Moderator. Dass die Neutralität einer Moderation durch gleichzeitige Sachbeteiligung beeinträchtigt wird, haben bereits andere beklagt. Ich kann aus Erfahrung bestätigen, dass diese Kombination bei der konsequenten Aufgabenerfüllung sehr hinderlich ist.

Die Unstimmigkeiten mit Helmut (vgl. Forderung vom 25. Mai) wollen wir nicht zum Gegenstand einer 
öffentlichen Diskussion machen. Tatsache ist, dass nimandem mit einem dauerhaften Zerwürfnis 
gedient wäre. Daher suchen wir derzeit nach einem Lösungsweg, in Ruhe und in direkten 
Gesprächen.
--

--
MfG (Erwin Flohr)
Projekt "Schulen ans Netz", Redaktion c't

-----------------------------------------------------
c't - Magazin fuer Computertechnik
Heise Zeitschriften Verlag   Tel.: +49 511 53 52 -300
Helstorfer Str. 7            Fax:                -417
30625 Hannover


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 18.07.2007