bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Re: 2 Monitore

To: bolug@xxxxxxxxxxx
Subject: Re: 2 Monitore
From: Miroslaw Dobrzanski-Neumann <mne@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Thu, 1 Sep 2005 07:59:33 +0200
On Wed, Aug 31, 2005 at 07:35:30PM +0200, Christian Knoke wrote:
> On Wed, Aug 31, 2005 at 05:48:46PM +0200, Klaus Weidenbach wrote:
> > 
> > > wie dies zu bewerkstelligen ist, sehe ich nicht. wie geht das? ich kann 
> > > die
> > > fenster doch nicht von einem monitor auf den anderen schieben. soeben habe
> > > ich das unter windows probiert; da geht's.
> > 
> > Du musst nur die Xinerama Funktion im x-server aktivieren und beide 
> > Monitore 
> > müssen die gleiche Auflösung haben und dann geht das auch unter Linux!!! =)
> 
> Wie kann ich zwei Monitore mit unterschiedlichen Auflösungen integrieren?
> Kann ich sie verschiedenen virtuellen Bildschirmen zuordnen (die ja gleich
> groß sein könnten)? Xinerama brauche ich nicht. Oder muss ich unbedingt 2
> X-Server starten (und dann schauen, wie ich den zweiten bediene)?

In meiner KOnfiguration ist das sehr einfach. Kein Xinerama, zwei
unterschiedlich Grafikkarten und unterschiedlichge Monitore.
In SAX ist das überhaupt gar kein Problem solang Hardware die gewählte
Auflösung/Farbtiefe unterstützt. XServer macht das mit, KDE ebenfalls.

Eins stört mich da schon seit langem. Wieso darf ich konfiguration des
Grafiksystems nicht selber vornehmen sondern immer den Admin (root) darum
betteln?

Gruß
-- 
Mirosław Dobrzański-Neumann
E-mail: mne@xxxxxxxxxxxxx
-------  L E G A L    D I S C L A I M E R  ---------

Die Informationen in dieser Nachricht sind vertraulich 
und ausschliesslich fuer den Adressaten bestimmt. 
Kenntnisnahme durch Dritte ist unzulaessig. Die 
Erstellung von Kopien oder das Weiterleiten an weitere, 
nicht originaere und benannte Adressaten ist nicht 
vorgesehen und kann ungesetzlich sein. Die Meinungen 
in dieser Nachricht stellen lediglich die Meinungen 
des Senders dar. Falls Sie vermuten, dass diese 
Nachricht veraendert wurde, setzen Sie sich mit dem 
Absender in Verbindung. Der Absender uebernimmt ohne 
weitere Ueberpruefung keine Verantwortung fuer die 
Richtigkeit und Vollstaendigkeit des Inhalts. Unbefugte 
Empfaenger werden gebeten, die Vertraulichkeit der 
Nachricht zu wahren und den Absender sofort ueber 
einen Uebertragungsfehler zu informieren.
------------------------------------------------------


 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 01.09.2005