bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: BoLUG

druckfassung

BoLUG

Kennt sich Niemand mit USB-Keyboards aus?

To: LUG Bonn <bolug@xxxxxxxxxxx>
Subject: Kennt sich Niemand mit USB-Keyboards aus?
From: Frank Blatzheim <Frank_Blatzheim@xxxxxx>
Date: Sun, 4 Sep 2005 13:35:59 +0200
Hallo Allerseits,

ich hatte von Zeit zu Zeit schon einmal das Thema angeschnitten:

linux kommt mit USB-Tastaturen anscheinend überhaupt nicht klar!

Ich schliesse mein Microsoft wireless Optical Desktop Keyboard/Mouse
Gespann statt per PS2 per USB an. Zusätzlich baue ich einen neuen
Kernel, der USB mit full HID-Support und keinen At-Keyboard Support
enthält. Grundsätzlich läuft die Tastatur, aber:

Etliche Sondertasten werden vom Kernel nur mit einer Fehlermeldung
quittiert:

Zum Beispiel Druck auf "Eigene Dateieen":

keyboard.c: can't emulate rawmode for keycode 252

Normalerweise würde ich die Taste nun mit showkey auslesen. Das gibt
in dem Fall:

0x00 0x81 0xfc 
0x80 0x81 0xfc

Leider kann ich die Taste aber nun nicht mit setkeycodes setzen. Als
PS2 Tastatur klappt das problemlos, als USB bekomme ich:

KDSETKEYCODE: Das Argument ist ungltig
failed to set scancode XX to keycode YYY

Dabei ist es vollkommen eagl, was ich für XX und YYY eingebe.

Offensichtlich kann setkeycode nicht mit Non-PS2-Tastaturen umgehen.
Nur - womit setzt man bei einer USB-Tastatur die Keycodes? Programme
wie lineak greifen auch nur eine Schicht höher. Tasten die nicht
bereits mit xev ausgelesen werden können, funktionieren mit lineak
und anderen ähnlichen Programmen auch nicht.

Ich muss die fehlenden Keycodes bekannt machen, notfalls durch einen
Patch in keyboard.c, doch wie nur?

Grüße
Frank
-- 
Freie Musik für freie Bürger!
Eine Kampagne des Chaos Computer Clubs (http://www.ccc.de)

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 04.09.2005