bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: schan-user: Viren

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: schan-user: Viren
From: "Joachim Tummos" <jtummos@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 23 Feb 2000 23:23:47 +0100
Hallo,

Rainer Gerhard schrieb:
 
> Hallo,
> ich hatte auf den Windowsrechner den Virus W95.CIH. Leider steckt er
> noch in Dateien, die in den Homeverzeichnissen auf Arktur (V3) liegen.
> Gibt es eine Möglichkeit unter Linux Virenscanner laufen zu lassen.
> Kann man die eingehenden Mails scannen?

eine weitere Adresse auf Linux-Basis ( nicht nur ):

http://www.sophos.de

Nach Kennung-/Passwort-Zusendung für 3 Tage zum downloaden 
und für 90 Tage zum prüfen ( mindestens )

Eine weitere Möglichkeit:
1.
Über SWAT oder direkt  in /etc/samba/smb.conf alle Verzeichnisse 
unterhalb von  /home ( also alle home-Verzeichnisse, in denen sich 
ja überhaupt Viren tummeln könnten, denke ich mal) für den 
Netzlaufwerks-Zugriff auf einem Windows-Client freigeben. 
2.
Auf dem Windows-Client dieses Verzeichnis als Netzlaufwerk 
anmelden und dann z.B. mit Norton AntiVirus prüfen lassen. (Die 
Prüfung von Netzwerklaufwerken ist etwas versteckt unter 
Optionen, Weitere...  vorher zu aktivieren).
3.
Norton AntiVirus überprüft auch alles, wenn man den gesamten 
Verzeichnisbaum freigibt.

Beruhigend habe ich so feststellen können, dass nur 2 Rechner in 
vernetzten Klassenräumen und der Novell-Server CIH-verseucht 
waren. Ein Schüler hatte mal wieder unerlaubterweise etwas 
installiert.....

Bis denn, Joachim

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 23.02.2000