bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

[Schan-user] …und jetzt Beten beim Neustart!

To: <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: [Schan-user] …und jetzt Beten beim Neustart!
From: DMarkworth@xxxxxxxxxxx (DMarkworth)
Date: 02 May 2004 10:05 GMT
Nach Arkturs klaglosem Arbeiten über viele Jahre in verschiedenen Versionen 
(jetzt 33p11a) war die Rootpartition auch bei uns plötzlich auf 100% 
angewachsen.
Nach Anleitung aus dieser Liste (Dank an Hans-Dietrich Kirmse!) gelang es, 
/home auf 2. Festplatte auszulagern und /usr die alte home-partition zu geben. 
Es läuft auch alles bis auf die Meldung beim Herunterfahren:

umount: /usr:device is busy
/dev/sda1 umounted
Oops: umount fehlgeschlagen :-(  -- versuche readonly zu setzen...
/dev/sda1 on /type ext2 (ro)
proc on /proc type proc (ro)
/dev/sda4 on /usr type ext2 (ro, usrquota)
und mit sync zu sichern ...
... und jetzt Beten beim Neustart
proc umounted
Das System wurde angehalten.

Im Listenarchiv wurde dieses Thema bereits diskutiert, eine Lösung konnte ich 
aber dort nicht finden. Die Verlagerung des Eintrags von /usr weiter nach oben 
auf die 2. Zeile, wie vorgeschlagen, brachte bei mir nichts.
Wer lebt schon länger - gut - mit dieser Meldung? Meldung einfach weiterhin 
ignorieren, oder gibt's eine Lösung, die ich übersehen habe?
Dank für Hilfe und Grüße
                              Dieter




_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 02.05.2004