bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] arktur4.0b28 - sendmail

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] arktur4.0b28 - sendmail
From: Reiner Klaproth <klaproth@xxxxxxxxx>
Date: Thu, 13 May 2004 21:32:35 +0200
Hallo!

Am Donnerstag, 13. Mai 2004 19:19 schrieb Rene Fleischmann:
> mir scheint, sendmail/smtp funktionieren bei der Version 4.0b28 noch nicht

Die Beta 28 gibt es auch noch nicht. Das eine Update ist ein security-
Update für die Kerberos-Funktionen (heimdal).

> Ich erhalte folgende Fehlermeldungen auf Konsole 12:
> Arktur popper[4459]: (null) at localhost (127.0.0.1): -ERR POP E OF or I/O
> Error
> Arktur popper[4459]: benutzer at Bremen.domain.de (192.168.0.22): ERR
> Unknown command "xsender"

Das bedeutet, dass Dein Mailprogramm kaputt ist. 
Die erste Zeile besagt, dass die Anfrage zuende ist, bevor überhaupt
Daten übermittelt wurden.
Die zweite Zeile besagt, dass Dein Mailprogramm den Eintrag "xsender"
benutzt. Dieser ist im offiziellen Standard nicht festgelegt, aber von M$
einfach mal eingeführt worden, um mit Exchange zu kommunizieren.

> Weiterhin sind folgende Einträge in den Mails an root enthalten:
>
> SIOCDELRT: No such process
> ppp0: unknwon interface: No such device
>
> (Der Internetzugang funktioniert jedoch reibungslos.)

Nun ja, irgendwo klemmts noch. Deutet auf eine Grundinstallation vor
Beta 25 hin.

> Auf Konsole 10 erhalte ich folgende Fehlermeldungen:
> Arktur sshd[494]: error: Bind to port 22 on 0.0.0.0 failed: address already
> in use.

Keine echte Fehlermeldung. Der SSH-Daemon soll auf allen verfügbaren
Interfaces laufen. Dazu muss 0.0.0.0 angegeben werden, das aber
physisch nicht existiert.

> Arktur pppd[965]: Couldn't increase MRU to 1500
Eine konkrete Maßnahme. Ethernet hat eine maximale Länge der
Datenpakete von 1500 Byte. Weil aber PPP over Ethernet zusätzlichen
Protokoll-Overheat verursacht, wurde die MTU wie MRU auf 1492 Byte
beschränkt und dem PPP-Daemon verboten, daran zu schrauben.

> Arktur sendmail[1217]: NOQEUE: SYSERR(wwwrun): can not
> chdir(/var/spool/mqeue/): Permission denied

Hier hast Du offenbar dran gedreht. Deshalb geht sendmail ist.
Die "Empfehlungen" in der Entwicklerliste, hier zu drehen, sind einfach
Unsinn. 
/var/spool/mqueue muss root:root und 700 haben.
/var/spool/clientmqueue muss smmsp:smmsp 770 haben.

Gruss
Reiner
-- 
_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 13.05.2004