bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Weil hier heute so schönes Wetter war: Arktur läuft!

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Weil hier heute so schönes Wetter war: Arktur läuft!
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Fri, 29 Oct 2010 12:06:37 +0200
Hallo Pitt,

"meinen" Laptop hatte ich mal mit Rembo (auf Windows 2003) als Dual Boot
System eingerichtet. Prinzipiell sollte es also gehen.

"ext3" ist vermutlich nicht das Problem, sondern die Partitionstabelle!

Ich erinnere, dass  ich umpartionieren musste.
Ich weiß allerdings nicht mehr, ob Rembo mehrere primäre Partitionen
oder das Linux in der erweiterten Partition nicht mochte. Versuche es im
Zweifelsfall anders einzurichten, als es jetzt bei Dir ist ;-)

FOG 0.28 mag eine swap-Partition > 2 GB nicht (soll mit 0.29 behoben sein).
Vielleicht mag Rembo das auch nicht.
Eine weitere Grenze habe ich gefunden, wenn FOG eine einzelne Partition
mit flexibler Größe sichern soll. Die Quellpartition muss < 8 GB sein
(die Zielpartition nicht). Dies ist mir ebi NTFS aufgefallen.

lilo / grub müssen natürlich in der root-Paritition stehen. Der MBR
gehört Rembo!

Ich hoffe es ist ein Tipp für Dich dabei.

Am 28.10.2010 18:53, schrieb Pitt Leidner:
> Hallo ML,
> hallo Helmut,
>
> Am Donnerstag 28 Oktober 2010 09:53:00 Helmut Hullen schrieb:
>> Hallo, Pitt,
>>
>> Du meintest am 27.10.10:
>>> hier lese ich ja nicht ohne Neid immer wieder, dass bei Euch Arktur
>>> schon seit Jahren, wenn nicht sogar schon seit Jahrzehnten läuft.
>> Höchstens anderthalb Jahrzehnte - und da dürften nur noch sehr wenige
>> Exemplare werkeln; 200 MHz CPU, 500 MB Festplatte, ISDN, ...
>>
> Ja, damit ließ sich früher auch arbeiten. Ich hatte nur "kurz zuvor" mal 
> einen, wenn nicht den ersten in Europa: 486, mit 25 MHz ;-) - wie groß waren 
> da die Platten, 40 oder doch schon 60 MB?
>  
>
>>> Seit heute ist der neue Schulserver bei uns ein Arktur (aktueller
>>> 5.x). Zwar sind noch nicht alle Clients dran gehängt und es fehlen
>>> noch ein paar Ergänzungen aber die ersten Clients funktionieren und
>>> können das was Arktur so bietet.
>> Sehr schön!
>>
> Leider muckt jetzt der Rest: Rembo verweigert sich und will einfach nicht 
> starten (Fatal Error) 
>
> Aber das schau ich mir erst nächste Woche nochmal an ...
>
> Ist es hier vielleicht Jemandem gelungen, mit Rembo auch mal ein Linux mit 
> ext3 als Client zum Laufen zu bewegen. 
>
>> ...
>> Danke - das ist einer der Vorzüge von Arktur, dass fast alle Probleme
>> per Mailingliste oder Telefon geklärt werden können.
>>
> Jou! Und wer schon mal irgendeine Hotline, kostet viel und ist dennoch 
> umsonst, der OS-Anbieter probiert hat, weiß die Deine, die nichts kostet und 
> viel hilft, umso mehr zu schätzen: Hilfreich und unterhaltsam :-D
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 29.10.2010