bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Version 5.3.03 auf Raid1 installieren

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Version 5.3.03 auf Raid1 installieren
From: Alexander Eufe <beamer@xxxxxxxx>
Date: Wed, 04 Jan 2012 21:01:23 +0100
Erste Hürde ist geschafft..
nachdem die Raid-Frage geklärt war, habe ich weiter getestet. Bin jetzt schon froh, die Kiste nicht in der Besenkammer aufsetzen zu müssen, sondern zuhause...;) Die folgende Info von Wikipedia animierte mich zum Testen des AHCI-Modus´.

http://de.wikipedia.org/wiki/Advanced_Host_Controller_Interface :
"Ist die BIOS-Einstellung SATA Configuration bei Mainboards auf AHCI eingestellt, werden die angeschlossenen Festplatten mit Unterstützung von Native Command Queuing (NCQ) angesprochen. In Folge werden anstehende Befehle umsortiert, um sie in der optimalen Reihenfolge auszuführen. Meistens erhöht sich dadurch der Durchsatz der Festplatte um einige Prozent bei mehreren parallel arbeitenden Programmen mit vielen verstreuten Zugriffen."

Würd´ sagen, dass mit den vielen verstreuten Zugriffen ist bei fast allen von uns so.

Raid deaktiviert, AHCI-Modus eingestellt, Setup gestartet. hier die erste Veränderung: es gab keinen automatischen Zugriff auf (irgend-)ein Bootmedium, wie das vorher der Fall war. Also beim Starten Bootmedium CD ausgewählt, was zwar das Setup anschob, dann aber wieder im Formatierungsprozess hängenblieb. Erstmal HDD3 abgeklemmt, genau dasselbe. erst als es nur noch eine SATA-HDD gab, hat´s geklappt (DVD-LW ist auch SATA und hängt an Port 4; das erklärt wahrscheinlich die 'Boot-Unwilligkeit'; Bios-Einstellungen waren geprüft). Grundinstallation ist also vollzogen, die NIC´s werden erkannt und sollen mithilfe der 'e1000e'-Module angesprochen werden. Bisher habe ich nur NIC1 an einen Switch angeschlossen und mir dadurch erhofft dieses Interface zum LAN-Adapter (192.168.0.1) zu machen. Der Plan ging nicht auf, Setup nimmt das andere Interface, womit ich bis jetzt mehr als leben kann. Identifiziert natürlich durch Notieren der MACs und ifconfig -a nach dem Einrichten.
Nach Neustart kein Problem, Arktur zu starten.

Fazit: AHCI klappt, Adapterzuordnung ein wenig rätselhaft.
Next: Update auf Kernel 2.6.39

Vielen Dank erstmal bis hierhin für die Unterstützung!

@Helmut: Danke. Rufnr. ist notiert ;)

Gruss Alex

Am 04.01.2012 19:37, schrieb Helmut Hullen:
Hallo, Alexander,

Du meintest am 04.01.12:

-SATA-Controller im PATA-Modus, Raid im Bios komplett deaktivieren

Geht das nur im PATA-Modus?

Nein, das Bios bietet insgesamt 5 Modi an:
-Compatibility (PATA)
-SATA (Standard)
-Enhanced SATA (erweiterte Fähigkeiten des Controllers nutzen..welche
das sind, muss ich mir erst noch anlesen)
-AHCI (ob?s not tut/funktioniert mit Arktur?)
-Raid

Da würde ich zuerst "SATA" ausprobieren.

Am Rande: anscheinend hat die Hauptplatine 6 SATA-Anschlüsse. Deren
Reihenfolge definiert, welche Platte später wie heisst (also "sda" oder
"sdb" oder "sdc").

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 04.01.2012