bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Web-Interface nicht erreichbar

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Web-Interface nicht erreichbar
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 17 Jan 2012 21:45:00 +0100
Hallo, Hans-Dietrich,

Du meintest am 17.01.12:

>> [ie8.reg]

>>>>> ich hab folgendes Problem. Es gibt einen Rechner, der ohne
>>>>> Einschränkung im Netz integriert ist, aber von dem aus das
>>>>> WEB-Interface eines Kopierers nicht erreichbar ist. Ein Ping von
>>>>> diesem Rechner an den Kopierer funktioniert.

>> [...]

>> Die o.g. Registry-Datei berührt aber nur Einstellungen des Servers
>> (also bei Tim Einstellungen von Arktur),

> Bei diesen Proxy-Einträgen zum Server werden ja auch die Ausnahmen
> angegeben bzw. können angegeben werden. Das würde diese Zeile
> betreffen:

>    "ProxyOverride"="alix;10.100.0.1;<local>"

> Angenommen, es wird da noch ein anderer Rechner im Netz eingetragen,
> dann könnte der Eintrag so aussehen:

>    "ProxyOverride"="alix;10.100.0.1;10.100.0.40;<local>"

> Dann wird auch für den Rechner mit der 10.100.0.40 der Proxy nicht
> angesteuert (vom IE) oder anders gesagt, wenn auf dem Rechner
> 10.100.0.40 ein Webserver laufen würde, könnten die Seiten dieses
> Webservers mit diesem Client (hier IE) betrachtet werden. und das ist
> genau das Problem von Tim. Und die Einstellungen auf jeden Client
> (für jeden User) zu bringen, dazu war der Vorschlag mit der
> reg-Datei.

Sorry - ich vermag immer noch nicht zu erkennen, wie die Einstellung des  
Kommunikations-Servers (Arktur) den direkten Zugriff auf einen Client in  
der Weise stören kann, die Tim beschrieben hat.

Ja - ich habe das eben hier im lokalen Netz mit Firefox udn mit dem  
Internet-Explorer auf dem abrufenden Client ausprobiert.
Der weitere Webserver war nur dann nicht erreichbar, wenn der Squid auf  
Arktur ausgeschaltet war (und somit auch weltweites Surfen nicht möglich  
war).
Bei beiden Browsern war (soweit es den Seitenabruf bei einem weiteren  
Webserver im LAN betrifft) egal, was für den Umgang mit lokalen Adressen  
eingestellt war.

>> zudem kollidieren die dortigen
>> Vorgaben des lokalen Netzbereichs mit denen von Arktur.

> Ich habe auch nie behauptet, dass ich eine reg-Datei für Arktur
> bereitstelle, sondern ich habe angegeben, meine reg-Datei
> bereitzustellen.

Und wer diese *.reg-Datei einspielt, hat (auf dem Client) anschliessend  
ein grosses Problem.

Einzig der Eintrag, lokale Abrufe nicht über den Proxy-Server laufen zu  
lassen, könnte geprüft werden. Meine Prüfung hat (s.o.) ergeben, dass  
dieser Eintrag für diese Betriebsweise egal ist.

>> In welcher Weise ist denn (nach Deiner Kenntnis) das Web-Interface
>> eines Kopierers im LAN von den Einstellungen abhängig, mit denen ein
>> Client über Arktur ins WAN kommt?

> Dass das Webinterface eines Kopierers nicht von irgendwelchen
> Einstellungen irgendwelcher Clients abhängt ist sicher jeden klar.
> Aber das man vom Client aus dieses Webinterface nicht zu sehen
> bekommt, wenn man den LAN-Zugang über diesen Proxy konfiguriert und
> diesen Kopierer nicht als Ausnahme einträgt, das ist hier der
> Knackpunkt.

s.o. - funktioniert in meinem LAN problemlos. Und hier ist keine  
Ausnahme fürs LAN eingetragen.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 17.01.2012