bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] ntpd - Erledigt!

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] ntpd - Erledigt!
From: Alexander Eufe <beamer@xxxxxxxx>
Date: Sun, 05 Feb 2012 18:29:49 +0100
Hallo Helmut,
danke für die Tipps, jetzt läuft´s. Folgende Änderungen habe ich vornehmen müssen: 1. Korrektur des rc.config-Eintrags: START_NTP=yes (nicht ntpd und GROSS-Schreibung) 2. Ausführbarmachen der Datei /etc/rc.d/rc.ntpd mit chmod +x (war auf r-x für root gesetzt, ist das Absicht, oder durch mein Gefrickel entstanden?) 3. aufgrund deiner Aussage in der ntp.conf die Original-Zeitserver wieder eingesetzt.

Danke und Gruss

Alexander



Am 05.02.2012 16:37, schrieb Helmut Hullen:
Hallo, Alexander,

Du meintest am 05.02.12:

auch auf die Gefahr hin, gesteinigt zu werden, so ein olles Thema mal
wieder hochzuwürgen, erschliesst sich mir derzeit nicht, wie der ntpd
vom Start weg seine Dienste anbietet. Zumal die Einträge in
/etc/init.d/rc2.d/ vorhanden sind: K20ntp und S12ntp...

Folgende Schritte habe ich bisher ausgeführt:

/etc/ntp.conf angepasst:

###anfang###
#eigene /etc/ntp.conf
#für Systemstart in /etc/rc.config folgenden Eintrag einfügen:
START_ntpd=yes

Das kannst Du in der Testphase umgehen ... ansonsten muss "/etc/
ntp.conf" nicht geändert werden.

Seit (spätestens) 2010 wird eine Konfigurationsdatei mitgeliefert, die
(für die schnelle Kontrolle) u.a. "sombrero.cs.tu-Berlin.de" enthält;
die sollte brav funktionieren.

#Um den NTP-Server ohne einen Systemneustart zu starten: ntpd -p
/var/run/ntpd.pid

???
Das Skript "/etc/init.d/ntp" kontrolliert zuerst, ob "START_NTP=yes"
gesetzt ist (man beachte die GROSS-Schreibung) und macht dann mit "/etc/
rc.d/rc.ntpd" weiter. Fürs Testen genügt also

         /etc/rc.d/rc.ntpd

und dann siehst Du die weiteren Optionen.

#To use this pool zone, add the following to your ntp.conf file:
server 0.de.pool.ntp.org
server 1.de.pool.ntp.org
server 2.de.pool.ntp.org
server 3.de.pool.ntp.org

Keine sonderlich gute Idee; in der bei Arktur mitgelieferten "ntp.conf"
sind Server mit guten Reaktionszeiten aufgelistet.

/etc/rc.config wie oben kommentiert editiert (als ersten Eintrag
gesetzt): START_ntpd=yes

s.o. - GROSS-Schreibung ...

Test auf Arktur, ob ntpd läuft:
ps aux|grep ntpd ->läuft nicht

Klar ...

Kontrollen:

         pgrep -l ntpd

muss 1 Zeile mit dem Text "ntpd" sowie dessen (aktueller) Prozess-ID
zeigen.

         tail /var/log/ntp.log

sollte die letzten Aktivitäten des NTP-Dämons zeigen.

-------------------------------------------------

Ich habe hier bei meinem Server den NTP-Dämon wieder abgeschaltet; aus
der Erinnerung: der mault, wenn der Server(was bei Arktur vor-
eingestellt ist und sicherheitshalber beibehalten werden sollte) für
längere Zeit offline ist.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 05.02.2012