bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Probleme mit Access Point

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Probleme mit Access Point
From: "andrea@xxxxxxxxxxxx" <andrea@xxxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 7 Feb 2012 10:46:04 +0100 (CET)
Hallo Jörg, Helmut, Martin, Jürgen, *

nach 3 Wochen, in denen ich hauptsächlich mit dem Netgear hin und
hergemailt habe, sind wir nun soweit zu wissen, dass es nicht am
Access-Point liegt.

Hier der derzeitige Stand der Dinge:

Wir haben mehrere unterschiedliche Modelle von Netgear Access-Points im
Schulgebäude verteilt. Einer davon (SSID: Waage) schien Probleme zu
bereiten, weil man sich mit dem Laptop nicht am AP anmelden konnte. Beim
Verbinden mit dem AP kam ewig die Meldung "Verbindung wird aufgebaut" und
dann hieß es "eingeschränkte Konnektivität" (beides sinngemäß). Man konnte
weder ins Internet, noch den AP oder Arktur anpingen.

Mit dem gleichen Laptop gab es keine Probleme sich an einem anderen AP
(SSID: Fuhrmann) anzumelden und damit ins Internet zu kommen bzw. die Pings
mit positiver Rückmeldung abzusetzen.

Ich habe u.a. Eure Hilfestellungen ausprobiert bzw. bin Euren Hinweisen
nachgegangen:

"Jörg Fiebig" <jfiebig@xxxxxxxxxx> hat am 13. Januar 2012 um 21:17
geschrieben:

[...]



> klar, der Laptop bekommt keine IP

> a) Welche IP hat der AP?  Waage: 192.168.0.233; Fuhrmann: 192.168.0.231

> b) Hat er eine feste IP außerhalb des DHCP-Bereiches von Arktur?
Ja, wir haben in der dhcpd.conf eingestellt:
subnet 192.168.0.0 netmask 255.255.255.0 {
    option routers 192.168.0.1;
    range dynamic-bootp 192.168.0.180 192.168.0.220;


> c) Du hast sicher DHCP (des APs für die Clients) ausgeschaltet?! Ja, ganz
sicher.

[...]


"Martin Hülsmann" <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx> hat am 13. Januar 2012 um 17:42
geschrieben:

[...]

> hast du die Kanäle konfiguriert? Es scheint sinnvoll zu sein, dass die
> Kanäle sich nicht überschneiden (Bandbreite 20 Mhz, Kanalabstand 5 Mhz,
> also zweckmäßigerweise zwischen den Kanälen immer mindestens 3
freilassen).



Hab ich kontrolliert, es kommt zu keinen Überschneidungen.





Nun hatte Daniela heute Morgen noch eine zündende Idee:

Wir haben statt des Laptops (Fujitsu Esprimo Mobile V6515), mit dem ich die
ganze Zeit versucht habe, eine Verbindung zum Access Point Waage
aufzubauen, zwei andere Laptops hergenommen (Samsung N220 Plus bzw. HP625)
und mit denen versucht, eine Verbindung zu Waage herzustellen. Und das
ging! Wir haben sowohl Arktur, als auch den Access-Point anpingen können
und wir konnten ins Internet.

Von den Fujitsu-Laptops haben wir zwei. Und das Problem tritt bei beiden
Laptops gleichermaßen auf. Das heißt, ein Hardware-Defekt ist nahezu
auszuschließen. Zumal man mit den Fujitsu-Laptops mit einer LAN-Verkabelung
über Arktur auch ohne Probleme ins Internet kommt und alles anpingen kann.
Sie mögen nur keine Verbindung zum Access-Point aufbauen.

Sind Euch schon ähnliche Fälle untergekommen, dass es Probleme mit
unterschiedlichen Herstellern gibt? In den Fujitsu-Laptops ist ein Atheros
AR5007EG WLAN-Adapter mit einer NVIDIA nForce 10/100/1000 Mbps
Ethernet-Karte verbaut, in dem Samsung Netbook ein Broadcom 802.11n
Netzwerk-Adapter mit einem Marvell Yukon 88E8040 PCI-E Fast Ethernet
Controller.

Auf all unseren Laptops ist Windows-XP installiert und auf jedem haben wir
die WLAN-Verbindung so konfiguriert, dass die IP-Adresse automatisch
bezogen wird.

Was meint Ihr, ist das jetzt eher eine Hardware- oder eine
Betriebssytem-Problem?



Viele Grüße

   Andrea

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.02.2012