bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Probleme mit Access Point

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Probleme mit Access Point
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 07 Feb 2012 21:43:57 +0100
Hallo Andrea, hallo Jörg,

Am 07.02.2012 11:45, schrieb jfiebig@xxxxxxxxxx:
> Hallo Andrea
>> Von den Fujitsu-Laptops haben wir zwei. Und das Problem tritt bei> beiden> 
>> Laptops gleichermaßen auf. > Sie mögen nur keine Verbindung zum Access-Point 
>> aufbauen.>> Sind Euch schon ähnliche Fälle untergekommen, dass es Probleme 
>> mit> unterschiedlichen Herstellern gibt?a) Netzwerkkarte und AP verwenden 
>> unterschiedliche Geschwindigkeiten ?Netzwerkkarte Laptop schauen und ggf. 
>> auf 54Mbit (only) einstellenAP anschauen und ggf. auf 54Mbit stellenIch 
>> verwende in meinem Netz Atheros-Karten in den laptops, die 108Mbit machen, 
>> meine netgears wg302können das auch - ich habe quasi einen 
>> hardware-eindring-schutz - wer hat schon 108er Karten - allerdingskomm eich 
>> mit meinem Handy auch nicht ins Netz :-(b) WLAN-Karte des Laptops und AP 
>> verwenden unterschiedliche Verschlüsselung ?entweder APs auf WPA/WPA2 
>> stellen oder eben nur auf WPAbzw. Treiber des Laptops erneuern, damit dieser 
>> auch WPA2 kannzum Test ggf. Verschlüsselung kurzzeitig abschalten und 
>> schauen, ob der Laptop dann mit dem AP willViel ErfolgMfGJ. Fiebig
Ältere WLAN-Adapter unterstützen WPA2 nicht oder nicht vernünftig.
Bei WPA gibt es bei der Verschlüsselung die Alternativen TKIP oder AES.
Adapter die nur WPA können, können meist auch nur TKIP, während ein AP,
der WPA2 kann, AES vorzieht.
Bei mir sind die Wireless-N-APs, die alle Kombinationen beherrschen so
eingestellt, dass sie bei WPA beide Verschlüsselungsalgrithmen
akzeptieren, während sie bei WPA2 auf AES bestehen.
Sollte TKIP oder AES  nicht eigentlich der wesentliche Unterschied
zwischen WPA und WPA2 sein?

Der 108-MBit-Modus ist proprietär und unter verschiedenen Herstellern
nicht kompatibel.
-> Wenn Du diese Tatsache nicht wie Jörg als "Sicherheitsfeature" nutzen
willst - schalte es aus!

Zu guter letzt:
Stelle in der Systemsteuerung unbedingt "Windows für die Drahtlose
Netzwerkonfiguration benutzen" ein.
Die mitgelieferte "automatische" Konfiguration des
WLAN-Adapter-Herstellers mag vielleicht für SOHO zu gebrauchen sein.
In der Schule stiftet diese meist nur Verwirrung - insbesondere wenn Du
Deine Laptops auch drahtlos an der Domäne anmelden möchtest.
Einmal als Administrator die Verbindung herstellen und den Dienst
"Konfigurationslose Drahtlosverbindung" (oder so ähnlich?) starten.
Leider kann man seit "hasta la vista" so nicht mehr den Schlüssel vor
neugierigen Schüler- (und Kollegen)augen verbergen :-(
>
>
> ---
> E-Mail ist da wo du bist! Jetzt mit freenetMail ganz bequem auch unterwegs 
> E-Mails verschicken.
> Am besten gleich informieren unter 
> http://mail.freenet.de/mobile-email/index.html
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.02.2012