bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Raumfrei Lehrerrechner beim Sperren trotzdem freigeben

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Raumfrei Lehrerrechner beim Sperren trotzdem freigeben
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 10 Feb 2012 19:00:00 +0100
Hallo, Dirk,

Du meintest am 10.02.12:

> Räume sperrt man ja in der Datei /etc/squid/frei zeilenweise, wobei
> die erste IP der Lehrer-PC ist.

> z.B.

> 192.168.0.41-192.168.0.70.

> Wie kann ich es erreichen, dass der Lehrerrechner mit der IP
> 192.168.0.41 weiter ins Internet kann.


Ungetestet:

Es könnte reichen, wenn Du "spezdarf" ausnutzt.
Etwas ausführlicher:

Such in "/etc/squid/squid.conf.in" die Zeile

  # raumweise Freigabe

Darüber sollte ein Zweizeiler "spezielle Blocklisten" stehen.

Nach diesem Muster packst Du einen Zweizeiler vor "raumweise Freigabe";
Voraussetzung ist, dass eine Datei "/etc/squid/conf.d/spezdarf.conf"
sowie eine Datei "/etc/squid/darf-IP" existieren.

  # Sonderrechte
  include /etc/squid/conf.d/spezdarf.conf

Und dann trägst Du in "/etc/squid/darf-IP" Zeile für Zeile die IP-
Adressen der Lehrer-Rechner ein.

Dann:

        /etc/init.d/squid stop
        /etc/init.d/squid start

Auch nach so etwa 5 Minuten muss danach

        pgrep -l squid

noch (mindestens) 2 Zeilen mit dem Text "squid" und dessen aktueller
Prozess-ID anzeigen.

---------------------------

Warnung:
Diese Sonderrechte gelten für den Rechner, nicht aber speziell für den
dort gerade eingeloggten Benutzer. Also gelten sie auch für Schüler, die
(warum auch immer) am Lehrerrechner arbeiten.


Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 10.02.2012