bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Umstellung Netzmaske

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Umstellung Netzmaske
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Thu, 23 Feb 2012 18:42:47 +0100
Hallo Martin,

[...]

Gruß Jürgen

Am 23.02.2012 18:28, schrieb Martin Hülsmann:
> Hallo Jürgen und Helmut,
>
> erstmal vielen Dank fürs Mitdenken und mir auf die Sprünge-helfen (ist
> manchmal so eine Sache mit der Logik ...)
>
> Am 22.02.2012 21:57, schrieb Juergen Engeland:
>> Hallo Martin,
>>
>> in einem Subnetz muss die Subnetzmaske einheitlich sein.
>> Weiteres im Text ...
>>
>> Viele Grüße
>> Jürgen
>
>> Mit dieser Subnetzmaske gibt es nur ein Netz 192.168.8.0/20
>> Das "nächste" Netz ist dann 192.168.16.0/20
>>
>>> zunächst nur 192.168.8.0. Das scheint zu funktionieren. (Frage: Oder
>>> heißt das Netz dann 192.168.15.0/20?)
>> Nein, 192.168.15.0/20 ist eine gültige Adresse für einen Host!
>>> Da ich ja mit dnsmasq arbeite, habe ich die dhcp-range aus dem Netz
>>> 192.168.3.0/24 herausgenommen, hier gibt es nur noch feste, vom
>>> dhcp-Server zugewiesene IP-Adressen, und eine
>>>
>>>      dhcp-range=192.168.8.20,192.168.8.250,30d
>>>
>>> eingetragen (in Planung sind dann, je nach Bedarf, dhcp-Ranges für die
>>> Netze 9 - 15,
>> Das ist mit der Subnetzmaske 255.255.240.0 EIN Netz!
>>> die jeweils ersten 20 IPs möchte ich für mögliche administrative
>>> Zwecke reservieren).
>>>
>>> Die Frage ist jetzt: müsste ich vielleicht doch die Adresse
>>> 192.168.15.1/20 als Adresse für Capella nehmen? Ich bin mir da nicht
>>> sicher. Aber eigentlich ist doch nur entscheidend, dass die Adresse
>>> des Servers innerhalb der vorgegebenen Netzmaske liegt. Oder liege ich
>>> da falsch?
>> Wenn Capella im Netz 192.168.0.0/20 liegen soll, geht diese Adresse.
>> Wenn nicht, muss sie kleiner als 192.168.0.0 oder größer als
>> 192.168.16.0 sein.
>>>
>>>
>>> Allerdings habe ich festgestellt, dass man dieses Netz im squid-Umfeld
>>> auch an einigen Stellen einstellen muss (weil wir mit Surf-Anmeldung
>>> arbeiten).
>>>
>>>
>>> Am 07.02.2012 20:51, schrieb Helmut Hullen:
>>>
>>>>
>>>> Vorschlag: weitere Karte (Gigabit) für 192.168.16.0/20 (= Maske
>>>> 255.255.240.0), für 16*256 Adressen
>> Fast richtig: (16*256)-2 Adressen
>>>>
>>>
>>> ist das dann nicht eher 192.168.15.0/20 ? Die Zahl 16 betrifft doch
>>> schon das 5. Bit im 2. Oktett!
>> Nein, mit 4 Bit (weniger als 24)  legst Du 16 Subnetze der alten Class C
>> zu einem Netz zusammen.
>> 192.168.0.0/20
>> 192.168.16.0/20
>> 192.168.32.0/20
>> ...
>> 192.168.240.0/20
>
> Also müsste ich, wenn ich ein Netz der Sorte
>     192.168.16.0/20
> aufspanne, eine DHCP-range (oder einen Adressbereich) von
>
>     192.168.16.1 ... 192.168.31.254
>
> versorgen können. Sehe ich das richtig?
Jepp!
> Und die entsprechende Karte in Capella müsste dann die Adresse
>
>     192.168.16.1
>
> bekommen? Damit wäre ich auf jeden Fall aus dem bisher bestehenden
> Netz heraus.
Jepp!
> Dann muss ich das nochmal umbauen.
>
>
>>>>
>>>>
>>>> Oder für 192.168.8.0/21 ( ->   255.255.248.0), für 8*256 Adressen
>>>>
>>
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 23.02.2012