bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Umstellung Netzmaske

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Umstellung Netzmaske
From: Martin Hülsmann <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Thu, 23 Feb 2012 18:44:19 +0100
Hallo Jürgen,

vielen Dank!

Gruß, Martin

Am 23.02.2012 18:42, schrieb Juergen Engeland:
Hallo Martin,

[...]

Gruß Jürgen

Am 23.02.2012 18:28, schrieb Martin Hülsmann:
Hallo Jürgen und Helmut,

erstmal vielen Dank fürs Mitdenken und mir auf die Sprünge-helfen (ist
manchmal so eine Sache mit der Logik ...)

Am 22.02.2012 21:57, schrieb Juergen Engeland:
Hallo Martin,

in einem Subnetz muss die Subnetzmaske einheitlich sein.
Weiteres im Text ...

Viele Grüße
Jürgen

Mit dieser Subnetzmaske gibt es nur ein Netz 192.168.8.0/20
Das "nächste" Netz ist dann 192.168.16.0/20

zunächst nur 192.168.8.0. Das scheint zu funktionieren. (Frage: Oder
heißt das Netz dann 192.168.15.0/20?)
Nein, 192.168.15.0/20 ist eine gültige Adresse für einen Host!
Da ich ja mit dnsmasq arbeite, habe ich die dhcp-range aus dem Netz
192.168.3.0/24 herausgenommen, hier gibt es nur noch feste, vom
dhcp-Server zugewiesene IP-Adressen, und eine

      dhcp-range=192.168.8.20,192.168.8.250,30d

eingetragen (in Planung sind dann, je nach Bedarf, dhcp-Ranges für die
Netze 9 - 15,
Das ist mit der Subnetzmaske 255.255.240.0 EIN Netz!
die jeweils ersten 20 IPs möchte ich für mögliche administrative
Zwecke reservieren).

Die Frage ist jetzt: müsste ich vielleicht doch die Adresse
192.168.15.1/20 als Adresse für Capella nehmen? Ich bin mir da nicht
sicher. Aber eigentlich ist doch nur entscheidend, dass die Adresse
des Servers innerhalb der vorgegebenen Netzmaske liegt. Oder liege ich
da falsch?
Wenn Capella im Netz 192.168.0.0/20 liegen soll, geht diese Adresse.
Wenn nicht, muss sie kleiner als 192.168.0.0 oder größer als
192.168.16.0 sein.


Allerdings habe ich festgestellt, dass man dieses Netz im squid-Umfeld
auch an einigen Stellen einstellen muss (weil wir mit Surf-Anmeldung
arbeiten).


Am 07.02.2012 20:51, schrieb Helmut Hullen:


Vorschlag: weitere Karte (Gigabit) für 192.168.16.0/20 (= Maske
255.255.240.0), für 16*256 Adressen
Fast richtig: (16*256)-2 Adressen


ist das dann nicht eher 192.168.15.0/20 ? Die Zahl 16 betrifft doch
schon das 5. Bit im 2. Oktett!
Nein, mit 4 Bit (weniger als 24)  legst Du 16 Subnetze der alten Class C
zu einem Netz zusammen.
192.168.0.0/20
192.168.16.0/20
192.168.32.0/20
...
192.168.240.0/20

Also müsste ich, wenn ich ein Netz der Sorte
     192.168.16.0/20
aufspanne, eine DHCP-range (oder einen Adressbereich) von

     192.168.16.1 ... 192.168.31.254

versorgen können. Sehe ich das richtig?
Jepp!
Und die entsprechende Karte in Capella müsste dann die Adresse

     192.168.16.1

bekommen? Damit wäre ich auf jeden Fall aus dem bisher bestehenden
Netz heraus.
Jepp!
Dann muss ich das nochmal umbauen.




Oder für 192.168.8.0/21 ( ->    255.255.248.0), für 8*256 Adressen



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

--
Viele Gruesse,

Martin Huelsmann

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 23.02.2012