bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Rembo Erweiterung

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Rembo Erweiterung
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 07 Mar 2012 18:13:35 +0100
Hallo Marianne,

gegen LogoDidact spricht nichts, außer dass es auch ohne Wartungsvertrag
wie Microsoft oder Novell richtig Geld kostet!
Vieles was Du für ein sinnvolles Management benötigst (Client 
Management, User Management, Bildschirmsteuerung der Schülerrechner,
...) ist in einer Linux-basierten Umgebung integriert.

Ähnlich komplett sind die frei verfügbaren Lösungen skolelinux (RP) und
OpenML (BW).
Komplett bedeutet zugleich auch komplex.
Das in den beiden freien Lösungen anstelle von Rembo verwendete Linbo
kann mehr als FOG, z. B. optionale automatische Systemwiederherstellung
beim Neustart aus einer Schattenpartition - besser als Dr. Kaiser, der
auf einer langsameren Schattenkopie arbeitet. Dafür ist es empfindlicher
gegen Fehler des Administrators als FOG. Vieles was an Kritik gegen
Linbo kolportiert wird, ist auf einen solchen zurückzuführen. Mir sind
mit Rembo zu Beginn auch einige "unangenehme Überraschungen" widerfahren.

Für Arktur (5) spricht seine Schlichtheit und die Schule angepasste
klassenweise Verwaltung von Benutzern - ohne LDAP.
Für das Client Management kann man FOG nachinstallieren, wenn man
Helmuts berechtigte Sicherheitsbedenken vernachlässigt. Außer Helmuts
Bedenken spricht jedoch auch der Rechnerleistungsbedarf während des
Imaging für einen getrennten Server.
Die Bildschirmsteuerung der Schülerrechner muss nicht zusammen mit dem
Server betrachtet werden. iTalc ist hierfür eine freie Lösung, die gut
funktioniert, wenn man die Anzahl der gleichzeitigen TCP-Verbindungen
aus dem (Windows-)Master-Rechner erhöht.

Gruß Jürgen

Am 07.03.2012 17:11, schrieb Marianne Manz:
> Am 07.03.2012 um 16:45 schrieb Helmut Hullen:
>
>> Und dann kommt ein weiterer Rechner neben Arktur ins Netz, der sich nur  
>> um die Versorgung der Clients mit Rembo kümmert.
> Hallo Helmut!
> Wenn ich die richtig verstanden habe, muss der gar nicht mit ins Netz. Man 
> kann - solange es denn geht - die alte Version weiterverwenden. Aber man muss 
> die Serversoftware mitkaufen, um das Recht zu haben, weitere Clients 
> einzubinden. Und da bist Du für 5 Clients mal eben bei 427 Euronen...:-(
> Gruß, Marianne
>  
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.03.2012