bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] moodle auf Arktur

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] moodle auf Arktur
From: Pitt Leidner <pitt.leidner@xxxxxxx>
Date: Sat, 31 Mar 2012 20:02:15 +0200
Hallo ML,

Am Samstag, 31. März 2012, 16:23:00 schrieb Helmut Hullen:
> [...snip...]
> Pure Verständnisfrage: brauche ich bei "moodle" für die Kurse nichts in
> der Art von Klassen?
>
Nein, Klassen sind da eher Beiwerk. Bspw. führen wir die Klasse in einem User-
Profilfeld. Das ist aber nicht nötig.

> Derzeit (als "moodle"-Anfänger) befürchte ich, dass
> da jeder Lehrer seine Klassen/Kurse neu anlegen muss.
>
Ja, aber das muss er sowieso - was blöd ist, manche Kurse hat man ja parallel 
in 3-5 Klassen. Die Gruppen sind da nun ein derzeit (Moodle 2.x) 
fehlerträchtiger Behelf also hat man dann 3-5 mal den selben Kurs: Schüler aus 
der einen Gruppe können Texte aus der anderen Gruppe sehen. Oder man hat 3-5 
eigene Kurse. Dann muss man fleißig zwischen den Kursen copy/pasten, und führt 
doch immer  zu blöden Fehlern. Ich ziehe daher die fehlerbehaftete 
Gruppenfunktion vor.

Ein Lehrer kann in seinem Kurs (wenn man die Schüler bspw. nach Klasse 
sortieren kann, schnell) die SuS reinklicken. Er kann aber auch den Schülern 
erlauben, sich mit oder ohne Kurs-Schlüssel selbst einzutragen. Manche Schulen 
überlassen es den SuS, ob sie sich in Moodle überhaupt registrieren. Ich 
persönlich halte das für eine schlechte Lösung!

Ich bau mir immer aus der hessischen LuSD eine entsprechende 
Kalkulationstabelle (Excel, Libre-Office), in denen ich meine SuS-Daten pflege 
und dann ist eine CSV ja schnell gebaut. Ab da ist Moodle für die Benutzer 
autonom.

LDAP halt ich hier für überdimensioniert, ziemlich schwierig und sehr 
fehlerintollerant. Unser Moodle-Server hat nichts mit Arktur zu tun und liegt 
in der Internetwolke. Wenn ich träumen dürfte, wäre die verschlüsselte 
Datenhaltung der Benutzerverwaltung endlich eine Sybase SQL mit dem genialen 
remote-SQL ... 

Was lästig ist an der derzeitigen Lösung:
1. SuS müssen sich an Arktur/Squidguard anmelden,
2. SuS müssen sich bei Moodle anmelden,
3. sebst erfahrene User verwechseln ihre Zugangsdaten.  
4. kaum einer begreift, dass Arktur nichts mit Moodle zu tun hat und bei jeder 
Kennwortänderung sind die Probleme symptomatisch

Das oft gewünschte Universalkennwort für 
Moodle/Facebook/Arktur/Googlemail/Onlinebanking möchte ich eigentlich aus dem 
Schulnetz fernhalten - ich darf ja mal träumen ;-)

Übrigens: Frohe Ostern!
-- 
Mit freundlichen Grüßen

Pitt Leidner

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 31.03.2012