bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] moodle auf Arktur

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] moodle auf Arktur
From: Rudolf Lucas <rudolf.lucas@xxxxxx>
Date: Sun, 01 Apr 2012 14:50:17 +0200
Am 31.03.2012 16:23, schrieb Helmut Hullen:

Pure Verständnisfrage: brauche ich bei "moodle" für die Kurse nichts in
der Art von Klassen? Derzeit (als "moodle"-Anfänger) befürchte ich, dass
da jeder Lehrer seine Klassen/Kurse neu anlegen muss.

Vor dieser Frage stand ich vor gut einem Jahr, als ich mit zwei Kollegen zusammen überlegt habe, in welcher Struktur unsere Kursräume aufgebaut sein sollten.

Es gibt viele hierarchisch untergliederte Alternativen, von denen aber für uns von vorneherein die wegfielen, bei denen allzu viel Koordinierungsarbeit zwischen den Kollegen (entweder denen eines Fachbereichs oder denen einer Klassenkonferenz) erforderlich werden würde. Es gibt bei uns immer noch solche, die sich weigern, irgendein Engagement in etwas zu stecken, was mit EDV zu tun hat. Solche Koordinierungsarbeit wäre nötig geworden, wenn wir auf der obersten Hierarchieebene Klassen eingetragen hätten. Das gleiche Problem hätten wir gehabt, wenn wir dort Fächer eingetragen hätten.

Wir hatten zu diesem Zeitpunkt in unserem Schulgebäude gerade das Lehrerraumprinzip eingeführt und man konnte auf Anhieb sehen, welcher Lehrer seinen Raum bezogen auf seine Fächer liebevoll ausgestaltet hat und wer immer noch in einem nüchternen Raum unterrichtet.

Wir entschlossen uns dann dazu, in Moodle unser Lehrerraumprinzip abzubilden, was zur Folge hat, dass es Lehrer gibt, die den roten Faden ihres gesamten Unterrichts dort niedergelegt haben, andere hinterlegen Aufgaben, manche mit der Möglichkeit der Interaktivität, andere nicht. Aber es gibt auch Lehrer, die dort gar nicht erscheinen, weil sie sich noch nie in Moodle angemeldet haben und damit dann auch außen vor bleiben. Andere haben 1-2 hineingeguckt, haben von mir einen Lehrerraum angelegt bekommen, haben aber in dem Jahr noch keine Inhalte hinterlegt.

Nun funktioniert unser Konstrukt folgendermaßen:

Das Erstellen von Accounts durch Externe habe ich deaktiviert. Alle Mitglieder der Schulgemeinde, die im Arktur-Schulnetz einen Account besitzen (also alle bei uns), können sich direkt mit ihrem Benutzernamen und dem Kennwort aus dem Schulnetz anmelden (Authentifizierungsmethode POP). Sie müssen allerdings beim ersten Mal ein Mini-Profil ausfüllen, welches aus Vornamen, Namen und einer E-Mail-Adresse besteht. Das sind Pflichtfelder, die man aber offenbar nicht deaktivieren kann. Eine Bestätigung über die Verifikation der E-Mailadresse habe ich aber ausgeschaltet. Vielleicht würde ja sogar eine Fantasieadresse funktionieren.

Lehrer müssen das auch einmalig machen, sinnvollerweise mit ihrer Schulmail-Adresse. Dann richte ich ihnen einen eigenen Kursraum mit ihrem Namen ein (das mache ich von Hand, was aber bei unseren 35 Kollegen nicht viel Arbeit macht, zumal immer nur wenige neu hinzukommen).

Wenn ein Schüler sich bei Moodle anmeldet, sieht er bei uns also folgendes:

Mustermann
Müller
Meier
Schmitz
Becker
usw.

Das sind die Kursräume, in denen die Lehrer von mir die Rechte von Kursraumverwaltern und Kursverwaltern zugewiesen bekommen. Damit können sie ihn sich einrichten, wie sie wollen.

Klickt ein User z.B. auf einen Lehrernamen (also einen Kursraum), sieht er Folgendes:

05a - Biologie (eventuell noch genauer beschrieben)
07c - Musik
08mk - Mediengestaltung
10mk - Mediengestaltung

Das sind die Kurse. Dieser Kollege hat dort für seine Schüler unterichtsbegleitendes Material in Themenblöcken oder nach Wochenplänen hinterlegt.

Man muss natürlich ein bisschen Werbung machen. Wenn die Schüler dort Hilfreiches finden, werden sie auch regelmäßig dort hineinschauen.
Es gibt aber auch Schüler, die nie dort hineinschauen.

Als Kursverwalter kann ich Kurse zusätzlich mit Passwörtern versehen, wenn ich nicht will, dass sich dort Schüler einschreiben, die nicht in meiner Klasse sind.

Insgesamt finde ich, dass sich dieses Konzept bewährt hat.

Letztlich müsstest du, Helmut nur ein leeres, aber lauffähiges Moodle in Arktur integrieren. Schulen, die es füllen wollen, finden alle weiteren Informationen in dem ausgezeichneten Video-Workshop von Ralf Hilgenstock oder in Büchern.

Rudolf

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 01.04.2012