bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Internetzugriff ist langsam

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Internetzugriff ist langsam
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Thu, 26 Apr 2012 15:14:14 +0200
Hallo Klemens,

welchen Nameserver bekommen Deine Clients per DHCP mitgeteilt?
Es sollte die von Arktur sein.

Prüfen kannst Du dies auf dem Client in einer Kommando-Shell (mit
Ausführen, "cmd" öffnen) mit:
"ipconfig /all"
oder
"nslookup"

Da die IP-Adresse Deines Arktur nicht (mehr) 192.168.0.1 ist, gibt es
etwa 1001 (oder ein paar weniger) Stellen, wo Du diese ändern musst.
http://arktur.de/Wiki/index.php?title=Zusatzprogramme:fog
Die Liste wächst noch. Gerade haben wir in meinem Informatikkurs eine
weitere Stelle gefunden: Das Default-User-Profil.

Für Deine Probleme relevant:
"option nameserver" in "/etc/dhcpd.conf" und/oder wenn Du dnsmasq
benutzt "/etc/dnsmasq.d/Arktur.conf"
forwarders "/etc/named.conf", hier sollte die IP von Arktur stehen.

Allerdings würde ich erwarten, dass die Namensauflösung gar nicht
klappt, wenn hier etwas falsch ist.
Es kann natürlich sein, dass die Anfragen Deiner Clients immer zum
Default-DNS-Server von T-Online weitergeleitet werden, weil der
forwarder zu Arktur selbst falsch eingetragen ist.

Viele Grüße
Jürgen




Am 26.04.2012 14:50, schrieb Klemens Gördes:
> Hallo!
>
> Mir ist aufgefallen, dass vom Zugriff auf eine URL bis zu 15 Sekunden
> vergehen bis die Seite geladen ist. Beim Aufruf von Unterseiten läuft
> dann aber alles sehr schnell. Wechselt man auf eine andere URL, darf
> man wieder warten. Offensichtlich funktioniert etwas mirt der
> Namensauflösung nicht richtig (V. 5.3). In der Datei resolv.conf steht
> nach der Domain zunächst localhost (127.0.0.1) und dann die IP des
> Routers (192.168.178.1).
Macht Sinn. Es sollte ja zunächst der Cache des lokalen nameserver
ausgelesen werden, bevor man die Bandbreite in die weite Welt mit
redundanten Abfragen belastet.
> Tausche ich diese zwei Einträge in der Reihenfolge aus, ist die
> Verzögerung von Webseiten nicht mehr zu bemerken. Dann funktioniert
> allerdings die Zustellung von Mails nicht mehr richtig.
>
> Hat jemand einen Tipp oder eine Lösung für das Problem?
>
> Unser DSL-Anschluss ist übrigens von der Telekom auf einen reinen
> IP-Anschluss ohne Splitter (ANNEX-J RAM) umgestellt worden. Der oben
> beschriebene Effekt ist mir nur durch die deutlich höhere
> Übertragungsrate aufgefallen. Ich musste den Router tauschen, da
> unsere alte Fritz!Box (3170)  ANNEX-J nicht unterstützt.
>
> Viele Grüße
>
> Klemens Gördes
>
>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 26.04.2012