bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Arktur auf neue Hardware übertragen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Arktur auf neue Hardware übertragen
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Mon, 21 May 2012 18:56:57 +0200
Hallo Clemens,

beim Klonen auf neue Hardware gibt es bei Arktur einige Dinge, die
stimmen müssen:

1) der Kernel muss den neuen Festplattencontroller unterstützen!
Achtung, es gibt Unterschiede zwischen dem Auf der CD und dem der
installiert wird. Mir hat Helmut für Arktur 5.3 einen "gebacken" der
auch den ollen Mylex DAC960 unterstützt. Von CD ging es auch mit dem
mitgelieferten, von der Festplatte nicht.

2) Die Devices in /etc/fstab müssen stimmen. (hda -> sda)
Eine Knoppix-CD ist sehr hilfreich, um nach dem Einlesen der Archive
Konfigurationsdateien zu editieren.

3) Den Bootloader kann man mit der CD reparieren, wenn 1) und 2) OK sind

4) Die Netzwerkkarten müssen a) unterstützt werden und b) neu zugeordnet
werden.
Ich habe letztendlich in o.g. Server eine eingebaut, die Arktur "mochte".

Für das Übertragen der Partitionen empfehle ich cpio-Archive von jeder
Partition.
Schreiben im Quellverzeichnis mit "find . [-mount]| cpio -ov -h newc >
/<Zielpfad>/Archivdatei"
"-h newc" wird gegen die FM "truncated inode number" benötigt.
"-mount" wird nur für die root-Partition benötigt.
Lesen im Zielverzeichnis mit "cpio -idumv < /<Quellpfad/Archivdatei".
"d" legt fehlende Verzeichnisse an
"u" (oder "m"?) lässt die Erzeugungsdaten der Verzeichnisse und Dateien
in Frieden
"m" (oder "u"?) lässt die UIDs und GIDs der Verzeichnisse und Dateien in
Frieden
Alle drei werden unbedingt benötigt!

Achtung, wenn Du auf eine FAT32-Partition sichern willst, dürfen die
Archive nicht größer als 4 GB werden.
Abhilfe: Den Output auf gzip mit Schalter für "multiple file archive"
weiterleiten.

Bei dieser Methode kannst Du die neue Platte partitionieren, wie Du
willst, wenn Du in 2) /etc/fstab entsprechend editierst.
Die Daten müssen natürlich in die Zielpartitionen hineinpassen.

Viele Grüße
Jürgen

Lesen im  
Am 21.05.2012 17:15, schrieb Klemens Gördes:
> Hallo Jörg,
>
> so in etwa hatte ich mir das auch vorgestellt. Es gibt allerdings ein
> Problem: Der alte Rechner hat nur  P-ATA-Schnittstellen. Die neue
> Platte hat natürlich eine S-ATA-Schnittstelle. Neue Platte in alten
> Server geht also nicht so einfach.
>
> Danke für den Tipp!
>
> Klemens
>
> Am 21.05.2012 16:58, schrieb Jörg Fiebig:
>> Hallo Klemens
>>
>>> Hat jemand Erfahrungen mit der Übertragung von Arktur auf eine deutlich
>>> veränderte Hardware ohne Neuinstallation und kann mir einen Tipp geben?
>> clone die Platte auf eine neue
>> (damit die alte, funktionierende, erhalten bleibt, wenn was nicht geht)
>>
>> starte von der neuen Platte im alten Server und entferne die
>> Netzwerkkarten
>>
>> baue die Platte in den neuen Server ein
>>
>> starte von der Installations-CD und binde ggf. notwendige Treiber ein
>> (Erfahrungen von Arktur 4 - wie das bei Helmut ist kann ich jetzt nicht
>> sagen)
>>
>> Installiere die neuen Netzwerkkarten.
>>
>> bin so schon mehrfach umgezogen
>>
>> MfG
>>
>> J. Fiebig
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 21.05.2012