bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] IP-Adressvergabe über 2 Netzwerkkarten an Arktur nach d

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] IP-Adressvergabe über 2 Netzwerkkarten an Arktur nach dem Zufallfprinzip?
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 23 May 2012 19:33:00 +0200
Hallo, Juergen,

Du meintest am 23.05.12:

>>> diese Konstruktion macht Dir möglicherweise mehr Ärger als Freude.

>> Das Bild ist etwas ungenau; das LAN besteht aus 2 Teilnetzen.

>>> Hast Du messbare Indikatoren, die Dich davon abhalten, den
>>> Datenverkehr über eine Netzwerkkarte abzuwickeln?

>> Datendurchsatz. Auch bei einer Gigabit-Karte ist der Durchsatz
>> begrenzt; über 2 Karten geht nun mal mehr als über eine.

> Wenn dieser theoretische Vorteil zum Tragen kommen soll, muss der
> Server recht fixe Festplatten haben.

Gigabit-Karten können (grob geschätzt) etwa 50 MByte/s schaufeln. Und  
das schaffen aktuelle SATA-Platten.

Insbesondere bei Schulen, in denen ja in allen Räumen etwa zur gleichen  
Zeit der Unterricht beginnt (jedenfalls "im Prinzip"), dürfte sich eine  
Aufteilung des Traffic positiv bemerkbar machen.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 23.05.2012