bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] UDP-cast zu langsam

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] UDP-cast zu langsam
From: Martin Hülsmann <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 05 Jun 2012 12:21:54 +0200
Hallo Jürgen,

vielen Dank für die Antwort.

Am 05.06.2012 12:16, schrieb juergen.engeland@xxxxxxxxxxx:
Hallo Martin,

        "können" Deine Kabel auch 100 MBit/s?
Ja, können sie, ich habe neue Kabel mit cat.6

        Zum Testen ist "netio" gut. Unter Windows ist es als admin kein
Problem, für die Test die Übertragungsgeschwindigkeit einzustellen.

        http://www.ars.de/ars/ars.nsf/docs/netio
geht das auch über ein linux-live-Image? Ich hätte parted Magic da.

        Wenn nicht, müsstest Du entweder den Port auf dem Switch auf 100
MBit/s FullDuplex festnageln.

        Dies ist die bessere Idee, geht jedoch nur bei manageable Switches.
Die sind manageable, da müsste ich mal sehen, wie ich das einstelle. Schöner wäre natürlich die volle Geschwindigkeit (die Festplatten werden ja auch nicht kleiner ...)

        Oder Du stellst den NIC auf dem Mainboard im BIOS fest ein, wenn das
geht.

        Einen Treiber hast Du zu diesem Zeitpunkt ja noch nicht.

        Das Bootimage entsprechend zu manipulieren, müsste auch gehen, wäre
aber mit einigem Aufwand verbunden.

Oder kann es an dem falschen verwendetet Treiber für den sata-Controller liegen? Hier sind intel-chips eingebaut und die Platte ist von seagate (also "Allerweltsware")

Viele Grüße, Martin

        Viele Grüße

        Jürgen

          Von: Martin Hülsmann<huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
  An: Schulen ans Netz - Anwender<schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>,
Schul Netzwerk Admin Liste<SCHUL-NETZ@xxxxxxxxxxxxxxx>
  Betreff: [Schan-user] UDP-cast zu langsam
  Datum: Tue, 05 Jun 2012 10:47:50 +0200

  Hallo Liste,

  ich clone Rechner (im Moment Notebooks) per udpcast. Jedoch ist die
  Übertragungsgeschwindigkeit trotz GBit-Komponenten (Netzwerkadapter
und
  beteiligter Switch) nur mit ca. 56 MBit/s angegeben und das Clonen
  dauert entsprechend ca. 24 h bei einer 500er Platte. Als
  Festplattentreiber habe ich den generic low-level-SATA (oder so
ähnlich)
  (der erste "richtige" in der udp-cast-Auswahlliste) gewählt.

  Ich habe in der Vergangenheit schon mit udpcast geclont, da wurde
  (allerdings bei 100 Mbit/s-Komponenten) mit der vollen erwarteten
  Geschwindigkeit geclont und der Vorgang war entsprechend schnell
  abgeschlossen.

  Wo muss ich schrauben, dass es bei mir auch mit 1000er
Geschwindigkeit
  funktioniert?

  Viele Grüße,

  Martin Hülsmann

  _______________________________________________
  schan-user mailing list
  schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx [1]
  http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user [2]

Links:
------
[1] javascript:void(0)
[2]
?ctl=dereferer&amp;to=aHR0cDovL3d3dy5oZWlzZS5kZS9iaW4vbmV3c2xldHRlci9saXN0aW5mby9zY2hhbi11c2Vy
_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 05.06.2012