bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Arktur 4 keine Domäne vorhanden

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Arktur 4 keine Domäne vorhanden
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Sun, 04 Nov 2012 15:45:46 +0100
Hallo Robert,

das Problem scheint ja auf die Windows-Namensauflösung von Client aus
eingekreist zu sein.
Kannst Du auf dem Client "net use T: \\192.168.0.1\tmp" ausführen?

WINS ist  für die Windows-Namensauflösung deutlich zuverlässiger als die
vermaledeite Browserliste, die die Netzwerkumgebung mal anzeigt und mal
nicht, weil sich dabei niemals irgendein Rechner ungefragt zum
Masterbrowser aufschwingen kann. Theoretisch bräuchte man das ganze
Geraffel seit Windows 2000 nicht mehr, wenn DNS richtig eingerichtet
wäre ... theoretisch!

Auf Arkturs Seite ist dafür nmbd zuständig, auf der Client-Seite der
Eintrag für den WINS-Server, den er per DHCP bekommt.
Dieser Parameter muss zwischen dhcpd.conf und smb.conf abgeglichen werden.

Wenn Arktur der wins-server sein soll, muss in smb.conf
"wins support = yes" gesetzt und "wins server" darf nicht gesetzt sein.

In dhcpd.conf muss
"option netbios-name-servers 192.168.0.1;" stehen.

Die Syntax habe ich hier nachgelesen:
http://gertranssmb3.berlios.de/output/index.html
http://www.linuxhaven.de/dlhp/HOWTO/DE-Netzwerk-HOWTO-7.html

Den Status des Windows-Namenscache kannst Du mit "nbtstat -c" kontrollieren.
Mit "nbtstat -R" leerst Du diesen Cache, mit "nbtstat -RR" auch die
Browserliste des Masterbrowsers bzw. des wins-Servers - das sollte bei
Dir Arktur sein.

Gruß Jürgen

Am 04.11.2012 12:50, schrieb Robert Hoffner:
> Hallo Jürgen,
> ich habe die Messages nochmals durchgesehen und die boot.msg, habe nix
> auffälliges gesehen, Samba wird gestartet und es kommt die Meldung
> "erfolgt".
> Mit pidof  nmbd kommt nix
> mit pidof  smbd kommt 1112 971
>
> nach rumspielen und Samba neu starten kommt auch bei nmbd eine Nummer,
> aber der Rest bleibt gleich.
>>> In den Logdateien steht keinerlei Fehlermeldung, weshalb neu gebootet
>>> wurde.
>> Stromausfall?
>
> 12.59:57 steht die letzte korrekte Meldung
> 15.00.12 startet das booten
>
> 2Std differenz, kein Hinweis
>
>
>> Danach erfolgt auf jeden fall ein fsck, bei dem auch gemeldet wird, wie
>> lange der letzte her war.
>>
>>>
>>>
>>> Ping vom Client auf 192.168.0.1 - ok
>>> Ping auf Arktur - ok
>
>
>> Was sagt "ipconfig /all" auf dem Client?
> So wie es sein soll!
>
>> Bekommt er seine IP per DHCP von Arktur?
> Ja
>
>
>
>>
>>> Gehe ich im Arbeitsplatz auf Netzwerkumgebung, so sehe ich WORKGROUP,
>>> danach nur die 2 laufenden Rechner, aber kein Arktur.
>>>
>>> Laufwerk mit    net use t: \\arktur\tmp   anmelden geht nicht
>>>
>>>
>>> Was kann ich tun, ausser den Zettel schreiben, Netzwerk ausser
>>> Betrieb??
>> mit "mount" nachsehen, ob Dein Arktur den fsck für alle Partitionen
>> hinbekommen hat oder evtl. eine fehlt, die in /etc/fstab eingetragen
>> ist.
>
> mit mount sehe ich sie Laufwerke, wie sie in fstab stehen.
>
> mit smbclient -U% -L localhost = es werden alle Freigaben (samba.conf)
> gezeigt
>
> Gruß
> Robert
>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 04.11.2012