bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Arktur 4 keine Domäne vorhanden

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Arktur 4 keine Domäne vorhanden
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Sun, 04 Nov 2012 20:46:26 +0100
Hallo Robert,

eine ganz eklige Geschichte fällt mir gerade ein, die ich mit Arktur
5.3.03 und einem Intel Pro100 Onboard-Netzwerk-Controller in einer
Siemens Primergy E200 hatte.
Dieser Netzwerkcontroller lief mit OpenSuSE, Knoppix und sogar Arktur 4
einwandfrei - nicht jedoch mit Arktur 5.3 . Es half nur der Einbau einer
zusätzlichen Karte und das Abschalten des Onboard Netzwerk-Controller im
BIOS.

Da Du den Server jedoch mit ping und http ansprechen kannst, ist so
etwas bei Dir eher unwahrscheinlich.
Im Moment sieht es für mich so aus, als ob die TCP-Ports, auf denen
Samba läuft, für die entsprechende Netzwerkkarte ausgefiltert werden.
Interne und externe Netzwerkkarte könnten vertauscht sein.

Wenn Du die Netzwerkkarte für die Internetverbindung rausgeworfen hast,
musst Du auch die Internetverbindung rauswerfen. Dies gilt auch in
umgekehrter Reihenfolge.

Wenn Du irgendetwas an der Netzwerkkonfiguration änderst
 
- immer nur eines ändern
- aktivieren
- reboot

Alles andere hat bei mir zumindest stets in Teufels Küche geführt - egal
ob mit Arktur 4 oder 5.

Karten, die auf dasselbe Modul reagieren, tauschen unter Linux gern mal
die Reihenfolge, wenn diese nicht in /etc/udev/rules.d/*net* anhand der
MAC-Adresse festgenagelt ist. Und das ist sie soweit ich weiß nicht -
jedenfalls nicht mit udev.
Mit anhand des zu ladenden Moduls unterscheidbaren Karten bist Du auf
der sicheren Seite.

Gruß Jürgen

Am 04.11.2012 20:00, schrieb Robert Hoffner:
> Hallo Jörg,
>
>
>>>> Kannst Du auf dem Client "net use T: \\192.168.0.1\tmp" ausführen?
>>>
>>> Nein, Systemfehler 53  Netzwerkpfad nicht gefunden
>>
>> also scheint der  nmbd  nicht zu funktionieren
>>
>> Du hattest ja geschrieben, dass der nicht gestartet war.
>>
>> Hast Du ihn gestartet?
>
> Ich habe mit  "/etc/rc.d/samba stop und danach wieder start  Samba neu
> gestartet, danach hatte ich mit pidof auch wieder für nmbd eine Nummer
>>
>> Anosnten - wann hast Du zuletzt was geändert?
>>
> Ich hatte für 3 Teilnetze Karten im Rechner. Ich habe alle abgemeldet,
> aktiviert, neu gebootet, runtergefahren, neue Karte (nur eine,
> gleicher Typ wie vorher (Realtek 1gb)) eingebaut, gestartet,
> eingetragen, aktiviert, neu gebootet und seither kann ich wieder auf
> Arktur (zumindest surfend) zugreifen.
>
>
>> Vielleicht hilft es ja, einen "alten Systemzustand" wiederherzustellen,
>> falls die "Selbstheilungskräfte" über Nacht nicht bis morgen doch noch
>> was erreichen.
>>
>> Du müsstest dann nur diese letzten Änderungen erneut ausführen.
>>
>> Hattest Du die Netzwerkkarte nur gegen eine identische getauscht (nur
>> Hardwaretausch) oder gegen eine andere und dann auch diese neu auf
>> Arktur eingerichtet - auch das könnte "gewisse" Einstellungen
>> wiederherstellen lassen.
>>
>> Also vielleicht die Karte fürs interne Subnetzt einmal eintfernen /
>> Neustart und dann neu einrichten / Neustart ???
>>
>
> Probier ich Montag, habe "nur" drei Std. Früh-Unterricht, kann dann
> Arktur betreuen.
>
>
> Gruß  Robert
>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 04.11.2012