bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Schwarze Bretter, wie funktioniren sie?

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Schwarze Bretter, wie funktioniren sie?
From: Rudolf Lucas <rudolf.lucas@xxxxxx>
Date: Thu, 20 Dec 2012 22:00:01 +0100
Hallo Mirek,

wie funktionieren die schwarzen Bretter genauer?
Welche Ports muss eine Firewall auf dem Arktur Router dafür freigeben?

Wir haben zwei Digitale Schwarze Bretter von Heinekingmedia, welche auch von der Telekom vermarktet werden:
http://www.digitales-schwarzes-brett.de

Auf den darin befindlichen PCs läuft ein embedded Windows. Dort habe ich nur den Arktur-Proxy in den Internetoptionen eingetragen. Die IP-Nummer wird ihnen per DHCP zugewiesen. Ansonsten läuft es ganz normal über den 80er Port.

Ein Lehrer trägt die Daten auf einem Server im Internet ein und die stellen
sie dar.

Ganz genau. Auf dem Rechner des Konrektors wird ebenfalls über der Autostartordner ein kleines residentes Programm gestartet, welches im Hintergrund alle 3 Minuten den PDF-Inhalt, also den Vertretungsplan, eines (bzw. zweier) Ordner des Arbeitsplatzes zum Server von Heinekingmedia hochlädt, von wo sie die Bretter wieder herunterladen.

Ich vermute, sie müssen sich die Daten selbst vom den Server der Firma
holen.

Ja. Das eine ist über LAN-Kabel angeschlossen, das andere über einen WLAN-Accesspoint im Lehrerzimmer. Im Autostart-Ordner befindet sich ein kleines Programm, welches dann per Seriennummer freigeschaltet wird und sich dann aus dem Internet selbstständig die PDF-Dateien für die Anzeige holt.

Rudolf

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 20.12.2012