bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Maschendrahtzaun

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Maschendrahtzaun
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 05 Jan 2013 17:06:00 +0100
Hallo, Hans-Dietrich,

Du meintest am 05.01.13:

>> [...]

>>> Für den 18.1. und 19.1.2013 ist an unserer Schule
>>> (Erasmus-Reinhold-Gymnasium Saalfeld in Thüringen) für diesen
>>> Schulserver ein Entwicklertreffen geplant. Den angedachten Ablauf
>>> habe ich hier abgelegt:
>>
>>>     http://www.erasmus-reinhold-gymnasium.de/delixs/treffen.html
>>
>>> Für die Teilnehmer werden die Kosten für Unterkunft und Verpflegung
>>> übernommen. Das Fahrgeld kann leider nicht übernommen werden. Es
>>> wäre möglich, dass noch ein paar Interessierte teilnehmen können. -
>>> Wer daran Interesse hat, möge sich bitte bei mir per PM melden.

>> Aber diese Einladung gilt nicht für jedermann:

> das ist korrekt. Ein Entwicklertreffen ist ein Treffen von
> Entwickler, wobei dieser Begriff seeeeeeehr weit gefasst wurde.
> Besser wäre sicher "Mitstreitertreffen" - ist aber irgendwie nicht
> üblich. Auch in schan-dev ("Entwickler-Liste") sind wohl nur die
> wenigstens Teilnehmer in dem Sinne Entwickler.

Aber da stand auch, "Es wäre möglich, dass noch ein paar Interessierte  
teilnehmen können." ...

> H.Hullen hat einerseits ein massives Interesse an dem Treffen gezeigt
> (finde ich sehr schön), wollte sogar komplett die Kosten übernehmen
> und hat (schon fast aggressiv) eine Einladung eingefordert.

???
Ich habe nichts eingefordert. Ich habe darum gebeten, teilnehmen zu  
dürfen - wie das ja in der Einladung angeboten wurde.

> Andererseits ist er und wird er bei delixs kein Entwickler sein.

Warum nicht?
Darf ich nichts einbringen? Seltsam ...

> Beim Entwicklertreffen in Bonn waren auch (eingeladene) Gäste, z.B.
> Frank Meyer (fli4l) und Lars Rupp/Voigt (GEE/SuSE/Extis), aber auch
> die haben durch einen Vortrag bzw. durch Einbringen von Erfahrungen
> "sich eingebracht".

> Hier war es nicht so, H.Hullen hat ausdrücklich erklärt, sich in
> keiner Weise einzubringen.

Das ist schlicht falsch - Du erfindest hier etwas.
Und aus der Einladung ging nicht hervor, dass Interessierte so etwas  
machen müssten. Das klingt nach einem nachgeschobenen Argument, um mich  
fernzuhalten.

> - ich sehe deshalb keinen Grund, ihn einzuladen.

Eben - "Maschendrahtzaun".

>> Grabenkämpfe, Maschendrahtzaun ...

> Hier wird zitiert und damit ein kleiner Ausschnitt aus unserem
> Mailaustausch so dargestellt, das er zum Anliegen seiner Mail passt.
> Dabei wird das Bild zwangsläufig verfälscht.

Vrerkürzt. Aber nicht "verfälscht".

> Es ist m.E. nun legitim, dass ich denjenigen, die der Mailaustausch
> interessiert, diesen vollständig zur Verfügung stelle.

Ja - sei so gut. Dann dürfte erkennbar sein, dass Du meine E-Mails recht  
frei und eigenwillig interpretiert hast.

Sieht so aus, als ob nicht etwa sachliche Gründe gewählt wurden, sondern  
Animositäten ausgelebt werden. "Wenn der kommt, dann komme ich aber  
nicht" - auch diesen Teil einer Deiner E-Mails wirst Du sicherlich zur  
Verfügung stellen.

Das dürfte "der Sache" (nämlich einem Schulserver, der die Kollegen vor  
Ort ein wenig entlastet) nicht dienen.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 05.01.2013