bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Image von Rechnern erstellen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Image von Rechnern erstellen
From: "andrea@xxxxxxxxxxxx" <andrea@xxxxxxxxxxxx>
Date: Mon, 7 Jan 2013 13:17:08 +0100 (CET)
Hallo Pitt,

danke für die schnelle Rückmeldung!

Pitt Leidner <pitt.leidner@xxxxxxx> hat am 7. Januar 2013 um 13:01 geschrieben:
> Hallo ML,
>
> Am Montag, 7. Januar 2013, 12:25:22 schrieb andrea@xxxxxxxxxxxx:
> > ...
> > Nun habe ich aber seit 3 PCs (2 gebrauchte Dell, ein neuer) das Problem,
> > dass der neu aufgesetzte PC mit dem Image nicht mehr hochfährt. Der PC
> > bootet, es erscheint das Windows-XP-Logo und dann fängt er wieder an zu
> > booten. Auch im abgesicherten Modus lässt er sich nicht starten, sodass ich
> > keine Chance habe, die richtigen Treiber für den PC zu installieren.
> >
> > Kann es sein, dass a) mein Acronis zu alt ist oder b) die Windows-XP-Images
> > sich gar nicht mehr mit der neuen Hardware vertragen?
> >
>
> Acronis ist für XP sicher ausreichend. Ich vermute eher einen Treiberkonflikt
> in den Kernfunktionen, also beim Festplattenkontroller, o.ä. -
>
> Warum machst Du die Imagevorbereitung nicht mit "sysprep" - Hier werden alle
> System-Treiber bis zum ersten Booten bereitgehalten und beim ersten Booten der
> passende gezogen.

Das meinte ich ja. Hab mich wohl etwas missverständlich ausgedrückt.

Ich nehme erst die Einstellungen für das Mini-Setup mit setupmgr.exe vor und
boote den Rechner dann mit sysprep.


> Nicht ganz einfach aber machbar, herstellerspezifische Treiber (Netzwerk,
> Sound, Display, etc.) lassen sich gleich mit einbinden, was man aber erstmal
> nicht benötigt.
>
> Anleitungen zu beiden Verfahren finden sich reichlich im Web, es gibt nach
> meiner Erinnerung auch eine sehr gute HTML-Hilfe direkt zu Sysprep im
> betreffenden Ordner.
>
> Also ein Image sollte auf fast gleicher Hardware ordentlich booten. Sind die
> Unterschiede in der Kern-Hardware aber zu groß, gibt es die beschriebenen
> Probleme.

Es sind zwar alles Dell-Rechner. Aber die PCs, von denen ich die Images ziehe,
sind ca. 5 Jahre oder älter und die neue PCs 3 Jahre oder neu.

Da sind die Hardware-Unterschied offensichtlich zu groß ...

Was kann ich dann machen - außer jeden PC komplett neu aufzusetzen?

Viele Grüße
   Andrea
_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.01.2013