bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Arktur neu aufsetzen -> welche Dateien kann ich umziehe

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Arktur neu aufsetzen -> welche Dateien kann ich umziehen?
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 29 Jan 2013 07:44:00 +0100
Hallo, Juergen,

Du meintest am 28.01.13:

> wenn Du mit irgendeinen Linux auf irgendeine andere Hardware umziehen
> willst, gibt es eine Methode, die immer funktioniert, wenn der
> Treiber für den Festplattencontroller des Zielrechners im Kernel
> eingebunden ist.

> Bei Arktur ist Helmuts Strategie, möglichst "alle" Treiber in einen
> monolithischen Kernel einzubacken von Vorteil - insbesondere, wenn
> jemand keine Erfahrung damit hat, eine initrd mit seinen speziellen
> Treibern zu erzeugen. Als mir doch einmal einer für den DAC960
> Raidcontroller fehlte, hat Helmut mir binnen weniger Stunden einen
> Kernel "mit" gebacken.

> Man benötigt eine Knoppix-CD und eine externe (oder umbaubare)
> Festplatte. Die externe Festplatte sollte mit NTFS und nicht mit
> FAT32 formatiert sein, damit die Archivgröße nicht auf 4 GB begrenzt
> ist. Notfalls reichte auch eine unbenutzte Partition auf der
> Zielplatte. Die müsste man nur in den alten Rechner eingebaut
> bekommen oder die Quellplatte in den neuen.

[...]

Geht mit ein wenig weiterer Hardware meistens viel einfacher:

USB-SATA-Adapter (oder Dockingstation), Quell- oder Zielplatte dort  
hinein.

Booten von der Installations-CD, alte und neue Platte mounten, kopieren.

Einziges technisches Problem: Kopieren mit dem "midnight commander"  
funktioniert nicht so recht, weil dann jeder "soft link" von Hand  
bestätigt werden muss.

Ablauf: so ähnlich wie bei

  <http://arktur.de/Wiki/Platte#Kopieren_aus_der_rsnapshot-Datensicherung>

beschrieben.

Wer wissen will, wie langer er noch Kaffeepause machen darf:

ab und zu

        df

zeigt, wieviel bereits kopiert worden ist.

-----------------------------------

USB-Adapter:
z.B. bei "reichelt.de" oder bei "amazon.de" nach "SATA Dockingstation"  
suchen.

Klitzekleines Teilproblem: fast alle derzeit angebotenen USB- 
Dockingstationen können nur max. 2-GByte-Platten sauber verarbeiten. Bei  
"amazon.de" habe ich für meine 3-TByte-Platten nach

        SATA Dockingstation 3TB

suchen lassen; darüber habe ich ein "Orico Hard Drive Dock 661 8SUS"  
bekommen; funktioniert bestens.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 29.01.2013