bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] e2fsck

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] e2fsck
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 08 Feb 2013 05:42:00 +0100
Hallo, Harry,

Du meintest am 07.02.13:

>>> wenn sda1 die root-Partition ist (also unter / eingehängt) geht
>>> fsck nur im "Single User Mode". Weiter als bis dort hin kommst Du
>>> eh nicht, wenn fsck Fehler in der root-Partition findet. Wie man
>>> von dort aus fsck aufrufen muss, weiß ich allerdings nicht mehr -
>>> ist einfach zu lange her.
>>>
>>> Bevor Du lange recherchierst - was spricht gegen die Knoppix-CD?

>> Schon die Installations-CD reicht dafür ...

> Hier möchte ich Dich korrigieren ;-) .

> Jürgen,
> nimm auf jeden Fall die CD von Arktur4 und auf keinen Fall eine
> aktuelle Linux CD. Auch nicht Knoppix.

> Seit dem Erscheinen von Arktur4 haben sich die Voreinstellungen für
> das ext2 bzw. ext3 Dateisystem geändert. Wenn Du ein fsck mit einer
> neueren Linux Version machst, werden Deine Dateisysteme automatisch
> konvertiert. Das ist sicherlich nicht das, was Du willst.

Echt?
Du bist der erste, der so etwas behauptet.
Und Deine Behauptung habe ich in den letzten 10 Jahren nirgendwo  
bestätigen können.

Dieser von Dir behauptete Wandel des Dateisystems wird (soweit ich das  
habe beobachten können, an vielen Systemen) nie und nimmer durch "fsck"  
und Verwandte ausgelöst, und er wird auch nicht durch "fdisk" ausgelöst.  
Einzig "mkfs" würde so etwas machen.

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 08.02.2013