bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] proxy umgehen

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] proxy umgehen
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 19 Mar 2013 23:17:00 +0100
Hallo, olaf,

Du meintest am 19.03.13:

>> Das wäre dann vergleichbar mit Thunderbird, das Mails nur abholt und
>> verschickt, wenn der jeweilige Rechner oder Nutzer in der masq-ein
>> eingetragen ist.

> naja und da sind wir am anfang meiner frage:
> der eintrag einer rechner ip in masq-ein hat bei mir schon
> prinzipiell nicht dazu geführt das der rechner als pc (unbhängig vom
> dig-board) am proxy vorbei am.
> Deshalb teste ich also morgen die beiden anderen varianten für den pc
> ip masq einzuschalten.


> zur info:

> das board hat keinen eigenen rechner hinten dran sondern greift über
> usb auf einen normalen pc win7 zu. Der geht ins web über proxy.
> Bei der inst. der board software müsste dies den internetzugang des
> pc nutzen, macht sie aber nicht weil sich kein proxy konfiguren
> lässt.

Wenn die Kiste bei der Installation mault, dann klingt das so, als ob  
sie nach Hause telefonieren will.

Wie sieht die Fehlermeldung aus?
Wenn da etwas mit "Proxy" steht: in den letzten Zeilen der Meldung  
sollte stehen, wer das meldet (also z.B. Arktur).

Könnte es sein, dass
a) das Tafel-Programm den "Internet Explorer" des Client benutzt
b) beim Internet-Explorer des Client kein Proxy-Server eingetragen ist,  
weil ihr ja sowieso was anderes benutzt (z.B. "firefox")?

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 19.03.2013