bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

[Schan-user] Schulserver-Auswahl (was: root-Mails zu Hause lesen?)

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: [Schan-user] Schulserver-Auswahl (was: root-Mails zu Hause lesen?)
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 25 Jun 2013 16:00:00 +0200
Hallo, Ruedi,

Du meintest am 25.06.13:

> Ich betreibe einen Arktur-Server in der einfachsten Version seit >8
> Jahren. Nun muss ich eine neue Hardware anschaffen.

> Welcher Server (kleiner Datenserver und sonst nur Profilverwaltung)
> ist für arktur problemlos installierbar? (Ich habe mir mal die Finger
> mit einem Fujitsu-Siemens Server verbrannt)

Nur ein wenig vereinfacht: keine Kiste, die als "Server" verkauft wird.

Die macht (oft, zu oft) an ganz vielen Stellen andere Probleme - einige  
Kollegen und ich haben viele Tage gebraucht, um z.B. einen HP-Proliant- 
Server zu bezwingen.

Form:
Eher Tower als Mini-Tower, kein "Desktop"-Rechner (wegen der  
Steckplätze).

Letzte Woche haben wir eine (gebrauchte) Lenovo Thinkstation S10 eingerichtet; 
sie erfüllte so einigermassen die üblichen Rand-Anforderungen.

64-Bit-CPU ist (noch) nicht nötig, stört aber nicht.
Platz für weitere Lüfter
leise (einige dieser Kisten machen Krach wie ein startender Düsenjäger)
mindestens 4 SATA-Anschlüsse (besser: 6)
einige PCI-Steckplätze (mindestens 2)
einige PCIe-Steckplätze
besser 2 On-Board-Netzwerkkarten, mindestens 1

kein RAID (bei einem der HP-Server haben wir den Schalter nicht  
gefunden, mit dem der RAID-Kontroller abzuschalten ist - uns fehlt wohl  
der zweiwöchige Kursus speziell für diesen Server).

Der o.g. Lenovo hat ab Werk einen weiteren Lüfter, der vor allem die  
Festplatten belüftet. Ist beim Blick auf die Rückseite erkennbar.

Slots: wieviele Slots ingesamt verfügbar sind, zeigt ebenfalls ein Blick  
auf die Rückseite; welcher Steckplatz-Typ dazugehört, ist nur aus der  
Beschreibung ablesbar.

Mindestens 1 RS-232-Anschluss ist hilfreich, z.B. für eine USV.
USB-3 muss noch nicht unbedingt sein, eSATA desgleichen (da hilft  
notfalls eine PCIe-Karte weiter).

Eben habe ich noch mal die Angebote bei "itsco.de" überflogen: die  
Nachfolger der "Thinkstation S10" (S20 oder D10) sind für den  
Schulserver-Betrieb eher überdimensioniert (der D10 hat ein 1000-Watt- 
Netzteil: Raumheizung).

Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 25.06.2013