bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Arktur 5.5 richtet keine 2. Netzwerkkarte / Subnetz ein

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Arktur 5.5 richtet keine 2. Netzwerkkarte / Subnetz ein
From: hhullen@xxxxxxxxxxxx (Helmut Hullen)
Date: 11 Jul 2013 12:00:00 +0200
Hallo, Juergen,

Du meintest am 11.07.13:

> wenn es wirklich nicht anders geht, als dass eine hart verdrahtete
> IP-Adresse in den folgenden Dateien steht:

>     /etc/exports
>     /etc/hosts

In diesen beiden Dateien kann die eigene IP-Adresse stehen, muss aber  
nicht.
Und da können auch weitere IP-Adressen stehen

>     /etc/dhcpd.conf

Da können auch weitere IP-Adressen stehen

>     /etc/named/named.LAN
>     /etc/named/named.ip*

Desgleichen - insbesondere bei mehreren Netzwerkkarten.

>     /etc/hosts.allow

Desgleichen.

>     /etc/Schule/ipfilter-start

Sollte seit einiger Zeit auch ohne IP-Adressen funktionieren.

>     /etc/squid/squid.conf
>     /etc/squid/squid.conf.in

"localnet" sollte das Problem bei mehreren Netzwerkkarten lösen; bei der  
"raumweisen Freigabe" können mehrere IP-Adressen erlaubt sein.

> dann sollte dies in die Dokumentation aufgenommen werden an den
> Stellen, wo das Netzwerk eingerichtet wird.
> http://arktur.shuttle.de/doc/ods-v5.4/kap2.htm#ab4
> http://arktur.shuttle.de/doc/ods-v5.4/kap3.htm#ab2

> Der Hinweis, dass dies alles nicht von Bedeutung ist, wenn man Arktur
> - so wie er als Einfachlösung gedacht ist - mit einer internen
> Netzwerkschnittstelle 192.168.0.1 und einer externen am besten mit
> DHCP zum einem DSL-Router hin einrichtet, sollte alle nicht
> Betroffenenen beruhigen :-)

Da baue ich lieber (nur) die Standardlösung in die Dokumentation.

Wenn bei der Ersteinrichtung des (ersten) Servers eine andere IP-Adresse  
als 192.168.0.1 genommen wird, dann wird die an den (sicheren) anderen  
Stellen auch automatisch eingetragen.

Wenn nachträglich geändert wird, dann wird sowohl die Lösung von hand  
als auch die Automatik-Lösung kompliziert. Und da packe ich in die  
Dokumentation "für alle" ungern einige Seiten Text ein, bei denen obenan  
steht "nur für Sonderfälle".

(ach ja: wer liest schon die Dokumentation ...)

> Gruß Jürgen

> P.S.:
> Das Problem mit der falschen Subnetzmaske und Broadcastadresse, wenn
> es nicht der nach der veralteten ABC-Klassifizierung zwangsläufig zur
> 192.168.0.1 gehörenden 255.255.255.0 und 192.168.0.255 sein sollen,
> hattest Du inzwischen gelöst?
> Für 10.101.246.4/24 würde ohne "Kunstgriff" vor dem Aktivieren
> Subnetzmaske 255.255.255.0 und Broadcast 10.101.246.255 richtig
> übernommen, oder?
> Wenn nicht, sollte dies dort auch dokumentiert werden.

> Am 11.07.2013 10:36, schrieb Helmut Hullen:
>> Hallo, Juergen,
>>
>> Du meintest am 11.07.13:
>>
>>> dass die 192.168.0.1 nicht an einer, sondern an x Stellen
>>> eingetragen ist, ist m. E. eine echte Schwäche von Arktur, die
>>> seine Installation Einsatz in einem Umfeld sehr erschwert, in dem
>>> es nicht möglich ist, dass er diese Adresse behält.  In Bremen habe
>>> ich sowohl mit Version 4.0 RC1 als auch mit 5.3 lange damit
>>> gekämpft.
>> Sorry - das geht nicht ohne weiteres anders. Hängt damit zusammen,
>> dass auch die IP-Adresse mit bestimmten Funktionen zusammenhängt,
>> die nicht unbedingt alle von einzig diesem Rechner erledigt werden.
>>
>> DHCP beispielsweise (wäre u.a. dann wichtig, wenn FOG benutzt wird):
>> da darf es nur 1 DHCP-Server geben.
>>
>> -----------------------------
>>
>> Solange die Schule nur 1 Server benutzt: kein Problem. Insbesondere
>> dann nicht, wenn sie für die (erste oder einzige) LAN-Netzwerkkarte
>> die IP- Adresse 192.168.0.1 nimmt. Sobald mehrere Netzwerkkarten
>> benutzt werden und/oder sobald mehrere Arkturs etwa nebeneinander im
>> Netz arbeiten, muss der Systembetreuer einen Plan machen (am besten
>> vorweg auf Papier), wer was machen soll und wer welche Adresse(n)
>> verwaltet.
>>
>> Das kann ich als derzeitiger "Maintainer" von Arktur nicht aus der
>> Ferne erahnen, wie der Kollege (m/w) vor Ort sein spezielles System
>> konfigurieren will - da ist immer noch Versuch und Irrtum angesagt,
>> leider.
>>
>> -----------------------------
>>
>> Im speziellen Fall: schon die bisherige Konfiguration des
>> anfragenden Kollegen war "etwas seltsam" konfiguriert - "wir
>> arbeiten daran".
>>
>> Viele Gruesse!
>> Helmut
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>>


> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


Viele Gruesse!
Helmut

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 11.07.2013