bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] USV anschließen - arktur 5.3

To: "'Schulen ans Netz - Anwender'" <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] USV anschließen - arktur 5.3
From: "Miroslaw Wilczak" <wilczakm@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Date: Sat, 21 Sep 2013 21:31:17 +0200
Hallo Martin,

diese folgende Idee:
>... und ich muss das BIOS des Win-Servers so anpassen (muss ich beim
> Arktur übrigens auch - gut, dass wir drüber reden), dass er nach
> Spannungswiederkehr automatisch wieder hochfährt.

Ist nicht gut.
1.
Schaltet sich der Arktur aus, wird gleich danach auch USV ausgeschaltet, es sei
denn, noch ein Gerät an der USV hängt und muss mit Strom gefuttert werden...
Das würde für die USV eventuell tödlich.
2.
Ist sie noch nicht unten und dann kommt der Strom zurück aber Arktur schon unten
ist, würde, nach Dir, Arktur starten müssen.
Der Strom könnte gleich aber wieder aus sein, dann startet Arktur bis zu Ende 
und
am Ende stellt der Treiber , dass doch Strom aus wäre, dann muss ich wieder
runterfahren... Das wäre für einen Server nicht gut.

Lösung.
Nach einem Stromausfall, wenn Arktur inzwischen auch aus ist, darf er nicht 
wieder
von alleine starten.
Per Hand muss zuerst USV angemacht werden und dann der Server.




Viele Grüße
Mirek 
> 
> Hallo Mirek,
> 
> danke für die Hinweise.
> 
> Am 21.09.2013 15:39, schrieb Miroslaw Wilczak:
> > keine gute Idee, würde ich sagen, wenn: - (1) ein Switch die beiden
> > auch beim Stromausfall nicht funktionstüchtig verbindet.
> das hatte ich eigentlich vorausgesetzt, sowas zu bauen
> 
> > - (2) das Gerät auch eine getränte USV hätte, nur für sich selbst.
> >
> > Zu 2. Wird ein Switch mit der gleichen USV verbunden, wie die beiden
> > Server, schaltet er sich nie aus und die Batterie kann nach einem
> > längerem Stromausfall zu Grunde gehen.
> 
> was (1) ausschließen würde. Habe ich, ehrlich gesagt, gar nicht drüber
> nachgedacht.
> >
> > Dann würde ich doch eine zweite USV kaufen und die mit dem Windows
> > Server verbinden.
> 
> wollte ich eigentlich vermeiden
> 
> > Zu 3... Man könnte noch die beiden Server mit einem Patch Kabel auf
> > einem anderen Subnet verbinden.
> 
> Die Idee ist gut, ich müsste nur dem Windows-Server eine 2.
> Netzwerkkarte spendieren (ist leider kein Server sondern ein
> Desktop-Rechner, auf dem Win2003 läuft)
> 
> > Die USV hat ein Steuerungsprogramm
> > für Windows dabei, was Dir erlauben würde die USV zu konfigurieren.
> > Die Datei /etc/apcupsd/apcupsd.conf muss auf dem Arktur aber nach der
> > Verbindung den Beiden angepasst werden.
> >
> > Entscheide Dich bitte, was Du machen möchtest... Da hier (zu 3.)
> > können  wir Dir noch helfen.
> 
> Dann entscheide ich mich jetzt für (3). Was ich dann von euch brauche, ist
> 
> - ein Daemon für Windows, der auf "herunterfahren"-Befehle von außen
> lauscht (reicht da eigentlich der Nachrichtendienst? so dass über einen
> rpcshutdown-Befehl Windows heruntergefahren wird?
> 
> - die passenden Einstellungen in Arktur, damit dieser shutdown-Befehl
> auch gesendet wird.
> 
> - und ich muss das BIOS des Win-Servers so anpassen (muss ich beim
> Arktur übrigens auch - gut, dass wir drüber reden), dass er nach
> Spannungswiederkehr automatisch wieder hochfährt.
> 
> Vielen Dank für die Hinweise.
> 
> --
> Viele Gruesse,
> 
> Martin Huelsmann
> 
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 21.09.2013