bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] OT Stick_Verschluesselung

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] OT Stick_Verschluesselung
From: Markus Schmid <markus@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Sun, 13 Oct 2013 23:02:58 +0200
Hallo Jürgen, hallo Heiner,

das ist mir schon bewusst gewesen.
Aber das bedeutet ja, dass ich auf jedem (!) PC, den ich in der Schule habe, vorausgesetzt ich will den Container stets verwenden, TrueCrypt installiert haben muss. Und wenn ich auf einer Fortbildung bin, dann kann ich den Container auch nicht benutzen, ...

PS: Mir geht es ausschließlich um Stick-Verschlüsselungen.

Viele Grüße
 Markus

Am 13.10.2013 21:08, schrieb Juergen Engeland:
Hallo Markus,

das sehe ich anders.
Ich habe gerade unter Windows7, wo TrueCrypt installiert ist, einen
"Standardbenutzer" angelegt.
Dieser kann einen Container in seinem Heimatverzeichnis anlegen und
diesen auch verwenden.

Viele Grüße
Jürgen



Am 13.10.2013 20:34, schrieb Markus Schmid:
Hallo zusammen,

TrueCrypt ist ein wirklich schönes Programm und mit der batch-Datei
von Herrn Dreisbach ist es auch für Leute, die mit PC's auf Kriesfuß
stehen, einfach zu bedienen. Jetzt kommt aber leider das aber: Der
Stickbenutzer benötigt Admin-Rechte! Ich hab's vor ein paar Stunden
getestet.
Ja, wenn TrueCrypt vom Stick aus ausgeführt werden soll.
Wenn es auf dem PC installiert ist, nein!
Und das haben unsere Schüler und Kollegen auf den Schulrechnern nicht.
Fazit. Schön, für mich aber leider zum Verschlüsseln von Schüler- und
Kollegensticks nicht brauchbar.

Einen schönen Abend wünscht
   Markus Schmid

Am 13.10.2013 11:09, schrieb Juergen Engeland:
Hallo Markus,

TrueCrypt benutze ich auf meinem privaten Notebook, um sensible Daten
vor unautorisiertem Zugriff zu schützen, falls es in der Schule einmal
geklaut werden sollte, oder es einer SchülerIn auf eine mir nicht
vorstellbare Weise gelingen sollte, über das Netzwerk auf meine
Festplatte zu gucken. Was eher einmal passieren könnte: Sie oder er
macht sich in einem unbeobachteten Moment an dem Gerät zu schaffen ...

Der Container wird nur eingebunden, wenn ich ihn brauche.
Ganz konsequent wäre, sich z. B. nur die Anwesenheitsliste für den
jeweiligen Unterricht am Vortag zu Hause aus dem Container zu
kopieren ...

Ganze Datenträger zu verschlüsseln ist komplizierter, als nur einzelne
Container - die diesen enthaltende Datei kann mit einem
Allerweltsdateinamen versehen werden. Den Pfad zu Dateien auf der
Festplatte darf sich TrueCrypt  natürlich nicht merken!

Wenn man TrueCrypt auf dem Schulrechner mit installiert, sehe ich  kein
(größeres) Problem mit Passwörtern (als für irgendwelche Daten in der
Cloud). Man muss eben zuverlässig verhindern, dass es einer Schülerin
(oder einer KollegIn!?) gelingt, ein Passwortspähprogramm so zu
implementieren, dass es den Ab- und Anmeldevorgang "überlebt".

Auf einem Linux-Schulrechner wäre für mich noch das Problem zu lösen,
dass ich zum Einhängen des Containers Admin-Rechte benötige.

Auf einem Mac habe ich TrueCrypt noch nicht ausprobiert. Dass es auch
unter MacOS 10.4 (Tiger) funktionieren soll und hierbei nicht zwischen
PPC und Intel unterschieden wird, ist jedoch viel versprechend.

Gruß Jürgen

Am 05.10.2013 15:59, schrieb Markus Schmid:
Hallo Listenleser,

ich bin nun schon seit geraumer Zeit auf der Suche nach einer
Verschlüsselungssoftware für USB-Sticks (für Kollegen und Schüler).
Sie sollte folgende Kriterien erfüllen (und das macht es vermutlich so
schwierig)
a) Funktionsfähigkeit auch ohne Administratorrechte am Client
Geht unter Windows, wenn TrueCrypt auf dem System installiert ist.
http://www.truecrypt.org/docs/non-admin-users#Y949
Unter Linux?
Auf einem Mac?
b) Keine Installation am Client.
Mit TrueCrypt prinzipiell möglich, dann sind für die Ausführung unter
Windows jedoch Admin-Rechte erforderlich.
Unter Linux?
Auf einem Mac?

Hat jemand von Euch Erfahrung mit so einer Software?

Viele Grüße in die Runde
     Markus

Am 05.10.2013 15:43, schrieb Jörg Fiebig:
Hallo Dirk,


das Skript von Jörg Fiebig funktioniert super, um auf Windows 7 ohne
Domänenintegration die einzelnen User-Verzeichnisse zu mounten.


Danke ;-)


Was nicht funktioniert ist:

richtig wäre: Was nicht bisher vorgesehen ist ;-)


//server/vorlagen

Bei //server/pub scheint es ja auf //server/adm zu linken.
Wie ist das bei "vorlagen"?

Darüber hinaus würde ich gerne wissen, wie der Lehrer mit
Fachlehrershell auf die Schülerverzeichnisse kommt.

Welchen Arktur verwendest Du?

Dazu müsste er ja theoretisch direkt auf //server/home kommen,

Nein - wie Helmut schon schribe, kommt man damit auf das eigenen Home


Mit dem Anmeldeskript kommt der Lehrer ja nur auf sein eigenes
Verzeichnis sowie tmp und pub.


genau.

Siehe

http://fiebi.lima-city.de/arktur/login-arktur.html

Das Script verbinet auf einem Arktur 4 mit den Freigaben

homes, pub, tmp und vorlagen

Wenn es auf weitere Verbinden soll, dann sag mir auf welche - und ich
schreibe das gern für Dich.
Dazu brauche ich die Arktur Version, Deine Schule, die korrekten Pfade
aus der logon.bat Deines Arkturs mit den zugehörigen gewünschten
Laufwerksbuchstaben. (per PM)

(ersteres zu Informationszwecken)


Jörg

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user




_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user




_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


--
Markus Schmid
Fichtenweg 26, D-83362 Surberg
Phone priv.: +49-861-2090407

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 13.10.2013