bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof
From: Martin Hülsmann <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Mon, 21 Oct 2013 17:18:11 +0200
Hallo Jürgen,

sorry, dass ich mich erst jetzt melde ...

Am 19.10.2013 10:08, schrieb Juergen Engeland:
Lieber Martin,

ich habe ähnliche Probleme, das Konstrukt mit einem
"pseudo"-serverbasierten obligatorischen Profil in Windows7 zu
übernehmen, mit dem ich unseren einheitlichen Desktop vor Manipulationen
schütze.

Die Struktur des Profils ist bei Windows7 so verschieden von der bei
WindowsXP, dass Du diese nicht am selben Ort auf dem Server speichern
kannst. Dies gilt auf einem Windows Server auch. Unter Linux kann man es
in smb.conf steuern.
Soweit ich es durchschaue ist dies der Internationalisierung von
Windows7 geschuldet. Viele Pfade sind nur Verknüpfungen und der direkte
Zugriff auf die entsprechenden Verzeichnisse wird verhindert.
Dass es dieses Easy-Transfer-Tool von Microsoft gibt, ist Hinweis genug
auf die Unterschiedlichkeit der Profile.
http://www.rz.uni-kiel.de/pc/proj/Win7Migration/XPto7
Es ist jedoch nicht für serverbasierte Profile gedacht.

Wenn ich das Tool richtig verstehe, geht es eher um das "Umziehen" der persönlichen Einstellungen von XP nach Win7. Das käme eher nicht in Frage, wir können es auch akzeptieren, wenn sich jeder user, der beide Betriebssysteme nutzt, sich beide jeweils nach Bedarf einstellt (alternativ denke ich darüber nach, "Musterprofile" für neue user per /etc/skel vorzugeben)

Du müsstet deine beiden Profile so gestalten, dass z. B. der Speicherort
für "Eigene Dateien" außerhalb des Profils im Heimatverzeichnis liegt.
Besser ist dies sowieso.

Die Einstellungen sind bei uns so, dass "Eigene Dateien" nach U:\ zeigt (ehrlich gesagt, bin ich mir aber nicht ganz sicher, ob das bei allen Benutzern wirklich so ist).

Bei mir hat es sich unter Windows XP als hilfreich erwiesen, per
Gruppenrichtlinie die "zwischengespeicherte Kopie serverbasierter
Profile [zu] löschen". Das Vergleichen beim Anmelden dauert länger als
das einfache Kopieren.

Diese Einstellung habe ich schon vor längerer Zeit für sinnvoll erachtet und entsprechend auf den Clients so eingestellt.
Ich vermute dieser Registry-Eintrag wird auch mit der Gruppenrichtlinie
editiert:
http://arktur.de/phpmyfaq/content/38/143/de/lokal-gespeicherte-profile-loeschen.html

Wir werden jetzt so vorgehen, dass die Profile sich (in Zukunft) alle unter
        /home/<user>/Profile
in einem jeweils eigenen Unterverzeichnis für die einzelnen Betriebssysteme befinden sollen, samba soll dann bei der Anmeldung nach dem BS fragen und das Profil des entsprechenden Ordners auswählen.

Offensichtlich ist das bei einigen Benutzern schon "von alleine" passiert, denn bei ihnen findet sich plötzlich ein Verzeichnis "ntprofile.V2", ohne das ich wüsste, wie das da hingeraten sein könnte - ich habe win7 im Verdacht.

Einen Königsweg für den Umgang mit Profilen gab es noch nie - auch mit
Windows95 und WindowsNT schon nicht ...
http://arktur.de/phpmyfaq/category/38/windows.html

Gruß Jürgen

P.S.:
Meine Lösung ist übrigens auf Windows7 in unserer Schule weitgehend zu
verzichten!

Würde ich auch gerne, geht leider nicht, weil wir eine Menge Software für die Automatisierungstechnik nutzen - abgesehen von der fehlenden Akzeptanz im Kollegium. Und als Admin kann ich den Leuten schlecht ein Betriebssystem vorschreiben, auch wenn ich es persönlich besser finden würde - schon LibreOffice ist - trotz der nervigen Zwangsaktivierung von Office 2010/13 - nicht durchzusetzen (obwohl ich immer augenzwinkernd behaupte, dass ich jedem 08/15-user ein LibreOffice als MS-Office-Paket unterjubeln würde - auch wenn das wegen der Ribbon-Optik nicht mehr ganz zutrifft)

LinuxMint 13 ist auch ein schönes System und da kann man den Desktop
ganz simpel mit aufs dicht machen :-). Das flutscht auch auf einem alten
Pentium4 mit 1GB RAM noch.
In das dicht gemachte Verzeichnis lege ich ein rudimentäres virtuelles
WindowsXP für die paar Sachen, die partout nicht mit wine wollen. Für
die VM braucht man natürlich etwas mehr Rechenleistung, wenn es Spaß
machen soll. Ein DualCore mit 2GB RAM reicht jedoch auch dann noch.

Auf alle Fälle vielen Dank für deine ausführliche Antwort auf meine Anfrage - irgendwie werden wir schon einen richtigen Weg finden.

Am 18.10.2013 22:43, schrieb Martin Hülsmann:
Liebe Liste,

weil wir sowohl WinXP- als auch Win7prof-Clients benutzen, die teils
von den gleichen Benutzern verwendet werden, scheint sich das Problem
zu ergeben, dass die Profile durcheinandergeraten (zumindest bei
Benutzern, die bei uns schon länger existieren, also vor diversen
Arktur-Updates angelegt wurden). Jetzt läuft Arktur 5.5.02a.

Es ist so, dass die Anmeldung - zumindest unter XP - bei einigen
Benutzern entsetzlich lange dauert, ohne dass ich irgendwie
feststellen könnte, dass dort hunderte von Megabytes Daten geschaufelt
würden (also, es liegen keine großen Dateien auf dem Desktop, auch
nicht in anderen Verzeichnissen, die bei der An- und Abmeldung kopiert
würden). Da hätte ich gerne die Ursache herausgefunden.

Jetzt zu meiner Frage:

Wie ist das mit den Profilen organisiert? Bei neueren usern gibt es
ein Netzlaufwerk "Pofile" in welchem sich Ordner für Vista, XP, W2k,
WinNT und Win95 befinden. Haben die in diesem Zusammenhang eine
Bedeutung? Werden die Profile desselben Benutzers für die Anmeldung an
XP und an Win7 unterschieden? Wie gehe ich bei "Altbenutzern" vor? Neu
anlegen oder denen die entsprechenden Verzeichnisse "unterjubeln"? Wir
werden sicher noch eine ganze Weile "Zweigleisig" fahren, und da
möchte ich gewissermaßen Ordnung in den Profilen haben.

Wir nutzen servergespeicherte Profile. Wer hat Erfahrungen mit diesem
"Mischbetrieb"?



_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


--
Viele Gruesse,

Martin Huelsmann

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 21.10.2013