bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof
From: Martin Hülsmann <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 22 Oct 2013 18:29:24 +0200
Hall Hans-Dietrich,

vielen Dank für die viele Zeit, die du investiert hast und für deine ausführlichen, kompetenten und hilfreichen Anleitungen und Hinweise.
Am 21.10.2013 23:22, schrieb Hans-Dietrich Kirmse:
Am 21.10.2013 21:39, schrieb Martin Hülsmann:

und 4 Wochen lang den Unmut meiner Kollegen aushalten ...

Bevor ich nochmal meine Lösung erkläre, nochmal das Problem:

In der ntuser.dat (also dem inhalt der Registry) sind an etlichen
Stellen Pfadangaben, die wegen dem geänderten Profil einfach nicht mehr
stimmen. deshalb: die ntuser.dat muss (für mich) zwingend neu erstellt
werden. Bleiben die anderen Dateien, Ordner, Verknüpfungen.

Wenn man die Verzeichnisstruktur per Script erstellt (was sicher geht),
dann könnte man auch die Dateien rein kopieren. aber da die ntuser.dat
nicht da ist, geht windows davon aus, dass es kein Profil gibt. also
wird da auch nichts kopiert. Damit ist aus meiner sicht ein Problem für
das Abmelden vorprogrammiert - getestet habe ich das nicht und will ich
auch nicht.

m.E. gibt es nur dann kein Problem, wenn man erst nach dem Erstellen des
Profils dateien aus dem alten Profil-Verzeichnis rüberkopiert. Das geht
dann ohne Probleme. Aber das ist irgendwie ein langwieriger Prozess.

Ich habe deshalb die Inhalte der Profile-Ordner in s Homeverzeichnis
kopiert. da das ja Dateien der alten Installation waren, habe ich den
Ordner eben 'backup' genannt und dann praktisch alles aus den Profilen
rein, was (aus meiner Sicht) sinnvoll war. d.h., wer etwas auf dem
Desktop abgelegt hatte, der musste es sich in diesem Backupordner suchen
und wieder auf den Desktop ziehen.

Aber die Einstellungen - die waren weg (die sind ja in der Registry -
also ntuser.dat)

(wegen der schon vorhandenen und
von einigen so geschätzen Profile)

Dateien = Inhalte bleiben da erhalten, Einstellungen nicht. Damit konnte
ich hier gut leben.

Also - es hängt alles an der ntuser.dat (also, was Einstellungen anbelangt). Und die ist (vermutlich) bei etlichen Benutzern (nämlich bei denen, bei denen die Anmeldung so furchtbar lange dauert) irgendwie defekt. Also, um da aufzuräumen, wäre die einfachste Lösung, dass sich alle - nach Umstellung der smb.conf derart, dass das Profilverzeichnis jetzt unterhalb von /home/Profile liegt, einmal neu an- und wieder abmelden, und damit auch eine neue ntuser.dat erzeugt wird. Und das sowohl bei XP als auch bei Win7.

Wenn dann noch Bedarf bei einzelnen Kollegen an sonstigen Inhalten des Profilverzeichnisses besteht (Desktop o. ä.), könnte man das ja nachträglich kopieren.

Eine Frage noch: Wenn ich händisch Netzlaufwerke gemappt habe, wird das auch in der ntuser.dat abgelegt? Würde bedeuten, dass das Mapping dann einmalig nochmal neu gemacht werden müsste.

Also, nochmals: Vielen, vielen Dank!


--
Viele Gruesse,

Martin Huelsmann

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 22.10.2013