bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Profile für XP und Win7 prof
From: Martin Hülsmann <huelsmann@xxxxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 23 Oct 2013 16:25:19 +0200

Am 23.10.2013 09:49, schrieb Hans-Dietrich Kirmse:
Hallo Martin,

doch noch eine Ergänzung von mir:


Am 23.10.2013 01:37, schrieb Helmut Hullen:

Nee, nach Hans-Dietrichs Anmerkungen wird beim erstmaligen Abmelden
unterhalb von /home/Profile das passende Verzeichnis für jeden user
angelegt, also braucht man da gar nichts zu machen. Genau das werde
ich am Donnerstag nachmittag testen.

Dann ist aber die bisherige Datei "/home/<user>/ntprofile" futsch -
in der "smb.conf" kann nur 1 "logon path" stehen.

Dieses Verzeichnis ist nicht futsch, sondern das wird nur nicht als
Profil verwendet/angesehen. Ganz im Gegenteil: das bleibt doch alles im
Homeverzeichnis liegen. das ist für deine Zwecke doch optimal ;)

Soll ja auch so sein. Einmal kräftiger Hausputz - kann ja nicht
schaden (auch wenn kein Frühjahr ist).

sorry, das Profil wird zwar neu angelegt und ist damit "sauber" und
stimmig. Aber warum willst du die Dateien aus dem Homeverzeichnissen der
User löschen, denen die Dateien jetzt wieder bereitgestellt werden
soll(t)en.

War ja auch so gemeint. Ich würde die alte ntprofile nun auch nicht löschen.

Zum Profil gehört auch "Desktop". Und Du weisst, dass einige Leute dort
sehr viel lagern.

stimmt. Und das bleibt alles schön liegen. Und da hier alles im
Homeverzeichnis ist, sollte jeder User drauf zugreifen können.

Genau. Entweder lässt man die user nach Bedarf ihre Desktops oder Eigene Dateien oder was sonst noch wichtig ist selber in ihr neues Profil kopieren (also nach %userdata%\<user>\Desktop, also unter Windows) oder man macht es per Script in einem Rutsch für alle user, damit die Desktops erhalten bleiben.

es geht doch nur darum, dass der User dieses Profilverzeichnis sieht.
Deshalb wäre m.E. der naheliegendste Ansatz, man stellt eine Anleitung
für den User bereit, wie er (mit Windows-Bordmitteln) diese Dateien sich
anzeigen lassen kann oder man erstellt ein Script, was dieses
Verzeichnis "sichtbar" macht. dabei wäre es sinnvoll, das Verzeichnis
umzubenennen, damit es keine Missverständnisse gibt.

Ein Script, welches für alle Lehrer und Schüler für dieses Verzeichnis
die Rechte ändert sollte m.E. einfach zu erstellen sein. Falls du so
etwas brauchst, dann frage einfach nach.

Ich gebe zu, dass ich diese Varianten einfach nicht gesehen habe, denn
ich kenne das schon seit ewigen Zeiten nicht mehr, dass die Profile im
Homeverzeichnis liegen. Konnte mich da einfach nicht richtig reindenken
- sorry.


Das ist natürlich nur ein Vorschlag, aber IMO sehr praktikabel und
(sowieso) ohne Datenverlust. Nur auf die Einstellungen in der Registry
respektive ntuser.dat kann man dann m.E. nicht mehr zugreifen.

sehe ich auch so, die ntuser.dat sollte jeweils automatisiert neu angelegt werden (wie beschrieben, durch erstmaliges an- und wieder abmelden). Ich vermute, dass dadurch, wie gesagtt, auch händisch gemappte Netzlaufwerke wieder weg sind, aber die neu zu mappen wäre ein überschaubarer Aufwand, den ich den Kollegen, die das nutzen, auch zumuten kann.


Viele Grüße
Hans-Dietrich

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

--
Viele Gruesse,

Martin Huelsmann

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 23.10.2013