bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Funktioniert wieder: Mehrere Netzwerkkarten

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Funktioniert wieder: Mehrere Netzwerkkarten
From: Pitt Leidner <pitt.leidner@xxxxxxx>
Date: Fri, 25 Oct 2013 18:50:57 +0200
Hallo,

Am Freitag, 25. Oktober 2013, 05:10:48 schrieb Miroslaw Wilczak:
> Hallo Pitt,
> 
> ich hatte ähnliche Probleme, als ich nach der Arktur Installation den Arktur
> neu gestartet habe.
> Lösung:
> Ich habe die Patschkabel am Arktur vertausch und zwar so, dass die Subnets
> und Modem / Router Kabel zusammen passten und funktionierten.
> 
> So habe ich die Sicherheit, dass es nach jedem Neustart vom Arktur, nichts
> mehr vertaucht wird.
> Es sei denn, eine kaputt geht, dann wird wieder vertauscht.
> 
mit Euren Tipps und zwei neuen NICs (Realtec) im Gepäck hab ich heute:
1) die beiden onboard-Nic auf dem Motherboard stromlos geschaltet,
2) einen Realtec-Nic zu eth0 gemacht,
3) den einen noch funktionierende onboard-NIC wieder eingeschaltet.

danach wurde - auf welche Art und Weise auch immer - die Onboard-NIC zur eth0
und die Realtec-NIC zur eth1. Ab da war auf Arktur alles soweit in Ordnung. 
VIELEN Dank!


Einziger Nachteil bisher, was sich aber seit Kauf des Servers so gestaltet, 
ist die ewige manuell gestartete Abfolge von 
        pump -k -i eth1
        pump -i eth1
        pump -s -i eth1
nach jedem Neustart von Arktur.

Die zweite von den Realtec-Karten möchte ich gerne als eigenen Netzwerkstrang 
für unser WLAN nutzen. Zur Erinnerung:
 eth0 ist das interne 192.168.0.1/24er Netz
 eth1 führt als 192.168.178.1/24er Netz zum Router
die neue - noch nicht verbaute - Netzwerkkarte soll dann als 
eth2 mit irgendeinem privaten IP.Bereich für die WLAN-Aktivitäten genutzt 
werden. 

Meine Idee:
 eth2 als 172.16.0.0/12er oder auch als 192.168.2.0/16er Netz für die WLAN-
Nutzer (Tablets/Smartphones/etc).Hier muss ich nur noch prüfen, ob die WLAN-
AccessPoints diesen Adressbereich auch zulasssen. Der Bereich sollte dann auch 
quotiert sein, so dass die WLAN-Nutzer nicht mit ihren Download die TafelPCs 
lahmlegen. Nach Helmut kann das squish.

Hat das so ähnlich schon mal jemand umgesetzt? Hier wäre ich über ein paar 
Konfigurations-Tipps dankbar. Ich würde mir das auch gerne mal vor Ort in 
einer Schule anschauen, falls das möglich wäre ;-)



-- 
Mit freundlichen Grüßen

Pitt Leidner

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 25.10.2013