bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Re AMD CPUs Vergleich.

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Re AMD CPUs Vergleich.
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 11 Dec 2013 15:18:40 +0100
Hallo Mirek,

Dataport hält Rechner mit XP nach dem April 2014 für so unsicher, dass
sie sich vorbehalten, diese eventuell von deren Netzwerk auszuschließen.
Die Hamburger Schulbehörde reagiert darauf mit der "dringenden
Empfehlung" auf Windows 7 umzusteigen. Die Rechner, mit denen dies gehen
soll, sind mit einem i3 und 4 GB RAM ausgestattet.

In unserer Schule sind gerade ein gutes Viertel von über 100 Rechnern
stark genug für Windows 7.
Nur für den Ersatz noch nicht 5 Jahre alter Rechner, die keine 4 GB RAM
haben, gäbe es Sondermittel.
Vor diesem Hintergrund käme bei uns ein deutlich fünfstelliger Betrag
(die führende Ziffer ist >1) für die Umstellung zusammen. So viel Geld
haben wir nicht (dafür).
Dies ist das stärkste Argument für Linux!

Das zweite Argument interessiert mehr uns NetzwerkbetreuerInnen:
Ein Linux-Image läuft auf fast jeder Hardware ohne Treiberanpassungen!

Der größte ernstzunehmende Widerstand geht von den KollegInnen aus, die
ihre Dokumente mit MS Office 20xx (for Mac) mit exotischen
(lizenzierten?) Schriftarten erstellt haben und diese in der Schule von
LibreOffice nicht richtig angezeigt bekommen.
Hier gilt es eine möglichst hohe Verträglichkeit herzustellen, z. B.
durch die Installation der von den Kolleginnen bevorzugten Schriftarten
(so weit dies lizenzrechtlich OK ist) und zusätzlich des
Alternativprodukts Softmaker Office (Schullizenz ca. 20€) oder dessen
kostenloser Variante FreeOffice (kann keine docx speichern).
Weniger kritisch sehe ich, dass "man" auf dem Linux-Desktop angeblich
"nichts wieder findet". Bei den Wechseln von Windows x über Windows xl
zu Windows xxl nahmen dieselben Leute es klaglos hin.
Man kann darüber streiten, ob der Desktop ein Fake-Windows sein soll und
wenn ja, welches Windows nachgeahmt werden soll, oder ob der neue
Desktop bewusst anders daher kommen soll, mehr Mac-like vielleicht.

Vor diesem Hintergrund hat sich eine Community aus Hamburger
SchulnetzbetreuerInnen zusammen gefunden, um einen gemeinsamen
Linux-Client zu "entwickeln", der die Probleme der KollegInnen aus dem
Weg räumt und damit hoffentlich auch die Widerstände überwindet.

Festgelegt haben wir zunächst, dass es ein 32-bit-Ubuntu wird - wegen
der Smart Notebook Treiber. Außerdem wollen wir auf eine LTS-Version
aufsetzen. Wenn Ubuntu 14.04 "draußen" ist, würden wir umsteigen.
Als Desktop kommen Xfce (Xubuntu 12.04), KDE (Kubuntu 12.04) oder MATE
(LinuxMint 13) in Frage. Da wünsche ich mir, dass wir uns demnächst
entscheiden.
Für die paar Anwendungen, die unbedingt auf Windows angewiesen sind, ist
ein schlankes Windows XP in einer VirtualBox installiert, welches z. B.
nur auf die Freigaben des Schulserver, nicht jedoch auf das Internet
zugreifen kann.

Alle drei Varianten laufen auch auf einem Pentium4 mit 1GB RAM
geschmeidig, sogar das schlanke XP in der VirtualBox läuft noch akzeptabel.

Viele Grüße
Jürgen

Am 11.12.2013 09:10, schrieb Wilczak, Miroslaw:
> Danke Helmut,
>
> ich habe etwas gegoogelt...
>
>  so einen mit 12 MiB habe ich überhaupt  nicht gefunden...
> Der FX-4130 kann nur 4 MiB haben, nach Wiki...
> Sollen die Angaben über Cache in CPU  nicht mit MiB bezeichnet werden?
> Letztendlich habe ich nur die mit 95 W gelassen und den FX-4300 ausgewählt.
> Unter Windows  sollten sie nicht so schnell sein, wie vergleichbare  Intel 
> CPUs, aber nach Insider  Wiesen,  
> sind die Testprogramme so konstruiert, das beim einem Test mit AMD CPU 
> ganz andere Test Algorithmen  benutzt wurden als mit Intel CPU, was von Intel 
> bezahlt wurde...
> Die AMD sollten viel schneller unter Linux laufen.
> Es ist aber nicht einfach auf Linux in einer Schule umzusteigen.
>
> Viele Grüße
> Mirek
>
>
>
>> Hallo, Mirek,
>>
>> Du meintest am 10.12.13:
>>
>>> wer kennt  sich jemand mit den folgenden Prozessoren aus?
>>> 1. AMD FX-4300 4-Core, 3,8 GHz, 8 MB Cache, 2. AMD FX-4100 4 Core, 3,6
>>> GHZ, 12 MB Cache, 3. AMD FX-4130, 4 Core, 3,8 GHz, 8 MB Cache,
>>> Was für einen soll ich für Schulrechner nehmen?
>> Dürfte egal sein - jeder von ihnen dürfte sich rund um die Uhr nur
>> langweilen.
>>
>> Viele Gruesse!
>> Helmut
>>
>> _______________________________________________
>> schan-user mailing list
>> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
>> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 11.12.2013