bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Zweites Schulgebäude ohne LAN-Verbindung versorgen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Zweites Schulgebäude ohne LAN-Verbindung versorgen
From: Marianne Manz <mmanz@xxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 7 Jan 2014 17:05:37 +0100
Hallo Leute!
Ich habe Euch im August um Rat gefragt, da wir ein zweites Schulgebäude dazu 
bekommen haben (25m Luftlinie) und vergessen haben, ein LAN-Kabel zu legen. Wir 
wollten da ca. 6 Rechner hinstellen. Ihr hattet mir damals den Tipp gegeben, 
eine WLAN-Brücke zu legen.

Nun haben wir das LAN-Kabel genehmigt bekommen, allerdings kriegen wir es erst 
im Herbst.
Die Gemeinde ist bereit, uns eine Zwischenlösung zu finanzieren, aber diese 
WLAN-Brücke wäre doch zu aufwändig.

In dem zweiten Gebäude ist der Hort mit drin. Die haben eine einfache 
DSL-Verbindung. Die können wir möglicherweise benutzen. (Dürfen wir das 
eigentlich, oder ist T@school Pflicht?) Die Computerfirma, die das machen soll, 
hat angeregt, über diese Leitung eine VPN-Verbindung zum Server aufzubauen. 
Bringt das was? Welche Netzwerkdienste gehen darüber und welche nicht? Und vor 
allem, wie schnell?

Was mir noch einfällt: Wir haben ein paar alte Windows XP-Rechner, die über 
Rembo versorgt weden. Die müssen aus dem großen Haus raus, weil dort renoviert 
wird. Wenn die nun ihr letztes Image im Januar statt im April kriegen, sterben 
die auch nicht. Ich könnte mir vorstellen: Alles updaten, 
Internet-Verbindungsdaten erneuern, Rechner rübertragen, anschließen, hoffen, 
dass alles geht und dann benutzen, bis sie zusammenbrechen...;-)

Oder habt Ihr eine bessere Idee?

Gruß, Marianne
 






Am 28.08.2013 um 15:16 schrieb Marianne Manz:

> Hallo Leute!
> Unsere Schule wird ja umgebaut, und wir haben auf der anderen Seite des 
> Schulhofs ein zweites Gebäude dazu bekommen, wo die kleinen Klassen 
> untergebracht sind, und so ab und zu wollen die ja auch mal mit ein paar 
> Computern arbeiten, recht überschaubar, vielleicht 6 Stück.
> In diesem Gebäude  sind Netzwerkdosen und alles gelegt, aber es ist nie bei 
> den Verantwortlichen angekommen, dass es zwischen beiden Gebäuden eine 
> LAN-Verbindung geben müsste. Nun ist alles zu, und der Verantwortliche meinte 
> vorhin zu mir: Vielleicht geht was über WLAN.  Aber das Booten über WLAN 
> (Rembo) erscheint mir dann doch recht abenteuerlich.
> Hat irgend jemand eine geniale Idee, was man da machen kann?
> Ich habe wirklich keine Lust, zwei Arkturs zu versorgen...
> Gruß, Marianne
> 
> 
> 
> 
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.01.2014