bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Zweites Schulgebäude ohne LAN-Verbindung versorgen

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Zweites Schulgebäude ohne LAN-Verbindung versorgen
From: Juergen Engeland <juergen.engeland@xxxxxxxxxxx>
Date: Tue, 07 Jan 2014 19:24:46 +0100
Hallo Marianne,

manche Fragen stellt man (dem Falschen) besser nicht, weil die Antwort
einem nicht gefallen würde, die  einem gegeben werden müsste, wenn man
fragte ...

Der Anschlussinhaber entscheidet, wer sein LAN benutzen darf und er ist
auch verantwortlich für das, was aus seinem LAN heraus geschieht.
Wenn Arktur als Zwangsproxy vor "Dein" Netz geschaltet ist, verhindert
er den meisten Blödsinn, weswegen es Ärger mit Telekom geben könnte,
recht zuverlässig.
An dieser Stelle fällt mir noch ein, dass Du den geklonten Arktur nicht
einfach als email-Knoten (="Blödsinn"-Quelle Nr. 1!) benutzen könntest.
Dies trifft natürlich auch auf alle anderen Dienste zu, die nach außen
kommunizieren.

Schlecht wäre, wenn Deine Rechner sich das Netzwerk mit denen des Horts
auf eine Weise teilen, die einen ungefilterten Internetzugang nicht
hardwareseitig verhindert.
Zusätzliche Kosten können dem Anschlussinhaber durch Eure Aktivitäten im
Internet bei einer Flatrate nicht entstehen.

Ich denke, es reicht, wenn Du Dir mit dem Netzwerkverantwortlichen für
den Hort (der vor denselben Sicherheitsfragen steht!) einig wirst.
Vielleicht könnt Ihr ja sogar eine gemeinsame Sicherheitslösung benutzen.

Gruß Jürgen


Am 07.01.2014 19:06, schrieb Marianne Manz:
> Am 07.01.2014 um 18:43 schrieb Juergen Engeland:
>
>> So weit ich weiß, ist Rembo pro Client lizenziert und nicht pro Server.
>> Wie man den Pool des Lizenzzählers ggf. aufteilen kann, da müsste man
>> SBE fragen.
>> Die sind nach meinen Erfahrungen sehr hilfsbereit.
>  Muss ich mal versuchen.
> Jetzt kam mir noch eine andere Idee: Ob es Sinn macht, mal einen echten 
> Logodidact-Server aufzusetzen. (Ich weiß, da bin ich hier in der falschen 
> Mailing-Liste), und den später, wenn das Kabel da ist, in einem Netz mit 
> Arktur laufen zu lassen. Meine Vorstellung ist, dass man dann das Beste aus 
> beiden Welten hat. Würde so was funktionieren?
> Gruß, Marianne
>  
>
>> Was die Mitbenutzung des DSL-Anschlusses angeht:
>> Hat der Hort etwas anderes (und damit kostenträchtiges?) als T@School?
>> Wenn nein, ist hierfür sicherlich das Einverständnis der Telekom bekommen.
> So weit ich weiß, ist das ein normaler Business-Telefon-Anschluss mit T-DSL. 
> Muss man da irgend jemanden fragen? Von der Auslastung her wäre das ideal: 
> Die Schule braucht es vormittags, der Hort nachmittags.
> Gruß, Marianne
>  
>
>
>
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
>


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 07.01.2014