bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] "Annex-B + Annex-J" Modem.

To: "'Schulen ans Netz - Anwender'" <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] "Annex-B + Annex-J" Modem.
From: "Miroslaw Wilczak" <wilczakm@xxxxxxxxxxxxxxxx>
Date: Fri, 10 Jan 2014 18:42:38 +0100
Danke Jürgen,

bei uns lief sehr ähnlich.
Die alte Leitung ist geblieben (was ich auch ausdrücklich vereinbaren musste) 
und nur wegen angeblich einer Störung (noch unter " Annex-B" ) 
mussten andere 2 Adern benutzt werden.
Ich musste aber das Modem mit neuer Firmware (neuste Version vom Firmen-Portal)
aufrüsten und dort waren einige Parameter der Verbindung einstellbar
(verstellbar), was ich nicht gemacht hatte.
Ein Speedport Router liefert fast an gleicher Urzeit (17:00 Uhr) aber um ca. 1/3
größere Geschwindigkeit als das Modem.
Ich Vermute die Parameter der Verbindung, vom Arktur aus, müssten auch
anpassungsfähig sein und eine Rolle spielen.

Viele Grüße
Mirek 

> 
> Hallo Mirek,
> 
> an unserer Fritz!Box WLAN 7330 gibt es bezüglich "Annex-J" nichts
> einzustellen. Ich habe lediglich den Spitter entfernt und die Fritz!Box
> direkt mit der TAE verbunden.
> 
> Zusammen mit der Umstellung haben wir auch neue Zugangsdaten bekommen.
> Die Zugangsdaten haben meines Wissens jedoch nichts mit der
> Geschwindigkeit zu tun. Sie sind gültig oder eben nicht.
> 
> Die Telekom-Techniker sind bei der Umstellung angewiesen, die alte
> Leitung und damit auch die alte Kennung nicht aufzuheben, bevor die neue
> zu unserer Zufriedenheit läuft. Ich musste extra um die Wiederverwendung
> der alten Leitung bitten, weil die Techniker deren Kabelführung im Hause
> nicht mehr vollständig zurückverfolgen konnten, um auf diesem Wege
> parallel eine neue herzustellen.
> 
> (Inzwischen hat die Firma, die unser LAN umgebaut hat, diese Leitung
> gefunden, weil sie verändert werden musste :-))
> 
> Gruß Jürgen
> 
> Am 10.01.2014 11:28, schrieb Wilczak, Miroslaw:
> > Hallo,
> >
> > ich habe,  nach der Umstellung meins "ISDN + T-DSL" Anschlusses auf " 
> > Annex-B"
> Anschuss,   ein "Annex-B + Annex-J"  Modem gekauft,
> > da es in  der nächsten Fase der Umstellung ein "Annex-J" Anschuss in Frage
> kam.
> > Es wurde die Leitung auf "Annex-J" umgestellt und ich verlor den
> Internetzugang.
> > Ich musste zuerst die neueste  Firmware auf dem Modem installieren und dann
> ihn genau  nach der Anleitung  auf " Annex-J" umstellen,
> > was nichts  für nicht Kündige wäre...
> > Zwischenzeitlich  arbeitete die Schule mit einem Telekom Router, der mir 
> > aber
> den Internetzugang zur Schule sperrt,
> > da die Firewall auf dem Router nicht detaillierter  konfigurierbar ist.
> Wenn er besser ist, weshalb benutzt Du den alten Router nicht zusammen
> mit dem neuen Modem weiter?
> Selbst wenn beide Geräte Modemrouter sein sollten, kann man jeden auf
> seine Aufgabe beschränken.
> > Mit dem Router konnte ich auch um 1/3 größere Geschwindigkeiten erreichen 
> > als
> mit dem auf "Annex-J"   umkonfigurierten Modem.
> >
> > Kann man irgendwo erfahren, welche man  Einstellungen für einen Router oder
> Modem  benutzen sollte,
> >  um die " Annex-J" Verbindung zu perfektionieren?
> >
> >
> > Viele Grüße
> > Mirek
> >
> >
> >
> >
> > _______________________________________________
> > schan-user mailing list
> > schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> > http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user
> >
> 
> 
> _______________________________________________
> schan-user mailing list
> schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
> http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 10.01.2014