bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Avira und NSA finde ich als die Besten.

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: Re: [Schan-user] Avira und NSA finde ich als die Besten.
From: Jörg Fiebig <jfiebig@xxxxxxxxxx>
Date: Tue, 28 Jan 2014 19:42:01 +0100
Hallo Miroslaw,
> 
> der Rechner und mein Server sind nie mit WLAN verbunden,
> da ich auf dem Laptop, seit Anfang an, die Funktion deaktiviert hatte.
> Es war wichtig für mich, dass keiner erfährt,  was ich da entwickle,
> bevor ich mich selbst entscheide,
> meine "Kräfte Weltformel"  (Physik)  oder "Neue Schwerkraft Formel" zu 
> publizieren.
> Seit dem 11.12.13 habe ich das getan und auf einige Sicherheiten verzichtet
> und gleich habe ich die Anwesenheit der Spionage Programme gefühlt...
> 

ja - Miroslaw, da bist Du arg gefährdet - "die" verstehen keinen Spaß -
es wurden schon Wissenschaftler und Ingenieure umgebracht, die sich mit
freier Energie und Ihrer Nutzung beschäftigt haben - sei vorsichtig, wem
Du was schreibst!

Ich würde ein solches dubioses Programm, wie Avira nicht auf meinen
vertraulichen PC (ohne Netzanschluss) installieren - wozu auch - ich
kann ja alle Datenträger die ich dort verwenden will, an anderen
Rechnern auf Viren testen. Die LAN und WLAN Anschlüsse würde ich
ausbauen - auch mirpassieren manchmal Fehler - und dann ist doch etwas
aus Versehen eingeschaltet ...

allerdings gibt es mittlerweile schon USB-Sticks, Kameras etc. als
"Werbegeschnek" die einfach Daten kopieren bzw. Trojaner einschmuggeln
und ggf. auch mit dem Netz oder Ihrer Umgebung kommunizieren können -
ich hoffe, Du nimmst keine Geschenke an!

Der Phasenkoppler ist auch kontraproduktiv - man kann ja mittlerweile an
der Stromverbrauchskurve in Echtzeit nachsehen, welchen Fernsehsender Du
schaust (intelligente Stromzähler - angeblich zum Energiesparen)

also häng lieber eine aktive USV vor die Geräte und lass einen PC daran
wahllos Bilder abspielen!

dLAN würde ich auch nicht verwenden - da kann man am Flackern der
Glühbirne (zum Glück sind die jetzt verboten - nur was im Sockel einer
Stromsparlampe steckt, weiß man ja auch nicht) den Datenverkehr
mitlesen. Meine neuen dLAN-Adapter setzen sich ab und zu mal zurück - da
können dann die alten (mit dem überall vergeben geänderten Passwort)
plötzlich nicht merh mit denen kommunizieren - wer weiß wieso! 

Absolute Sicherheit gibt es nicht!

Viel Erfolg

Jörg

_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 28.01.2014