bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

Re: [Schan-user] Broacom-NIC - gelöst

To: schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
Subject: Re: [Schan-user] Broacom-NIC - gelöst
From: "Helmut Hullen" <hhullen@xxxxxxxxxxxx>
Date: Wed, 12 Feb 2014 18:00:00 +0100
Hallo, Wolfgang,

Du meintest am 12.02.14:

[...]

>> Also sind das 2 NIC und nicht eine .. obwohl nur ein Stecker auf dem
>> Boad ist ..
>> leider will Arktur das von Sysadm vorgeschlagene tg3-Modul nicht
>> laden ..warum auch immer

[...]

> Sooo, nachdem ich mir einen Rechner des gleichen Herstellers und dem
> gleichen Onboard-Chipsatz zusammengebastelt habe
> _und_ mit einem frischen  Arktur 5.3 + den gleichen
> PCI-Interfacekarten getestet habe ob die gleichen Probleme auftreten
> .. -------- ja .. es waren die gleichen Fehler -----------
> jetzt mein Lösungsansatz (ich will nicht ausschließen dass es auch
> anders geht .. )

> 0. Alle NICs raus, on-Board im Bios deaktivieren
> 1. Alle NICs per Sysadm 2x löschen (1x alle löschen und aktivieren -
> dann wieder eins Ethernet-Menü - cursor rauf und runter und
> zum 2. mal aktivieren (klappt .. )
> 2. on-Bord-NIC im Bios aktivieren - booten - NIC mit tg3-Treiber
> einrichten (beliebiges lokales Netz) - 2x aktivieren (siehe oben)
> Neustart - (eth0 einrichten dauert gefühlt eine Ewigkeit) -
> Ipconfig/ping/usw klappen intern - Rechner lässt sich von Clients
> anpingen 3. Runterfahren - 1. PCI-nic rein - Starten - einrichten (2.
> lokales Netz) - 2x aktivieren - Neustart - eth0 und eth1 (gefühlte
> Ewigkeit/flott) werden extern/intern erkannt
> 4. Runterfahren 2. PCI-Nic rein - Starten - internetzugang über
> Router einrichten - 2x aktivieren - neustart - Internet tut ..

> wahrscheinlich ließen sich PCI-Nic 1 und 2 gleichzeitig einbauen und
> in einem Rutsch aktivieren .. nur so wie oben klappte es jetzt auch
> mit der on-Board-Broadcom-NIC

> In der Hoffnung dass jetzt ganz viele Kollegen die gleiche Probleme
> kriegen und lösen ..
> (denn die von uns benutzen IBM-Workstations (Dual o. Quad-Xeon, 8GB
> ecc, jede Menge Peripherie, DVD-Brenner, Firewire,
> jede Menge SATA, Raid, riesige Lüfter, fettes Netzteil, Quadro-Grafik
> .. für 170 Euro) .. sind ein gelebter Traum)

Puh - ganz vielen Dank für die Verzweiflungstat!

Wie gut, dass ich weder verstehen noch gar erklären muss, warum dieser  
Weg funktioniert hat ...

Viele Gruesse!
Helmut


_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 « Vorige im Thread  Dieser Thread  Nächste im Thread » 

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 12.02.2014