bolug bonner linux user group
news about wissen files archive hilfe suchen  

 

archive :: SchAN-User

druckfassung

SchAN-User

[Schan-user] Samba spinnt "Domäne Schule nicht verfügbar"

To: Schulen ans Netz - Anwender <schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx>
Subject: [Schan-user] Samba spinnt "Domäne Schule nicht verfügbar"
From: Christian Mascher <christian.mascher@xxxxxx>
Date: Tue, 09 Sep 2014 18:48:55 +0200
Liebe Mitleser,

"letzte Woche ging noch (wieder) alles"

Nachdem bei uns neu vernetzt wurde, hatte ich etwas Mühe, die alten Rechnerräume wieder mit dem Server zu verbinden. Ich dachte ich hätte es geschafft. Die Rembo-Clients starteten wieder und man konnte sich am Arktur anmelden.

Diese Woche plötzlich: Kaum jemand kann sich anmelden, die Windows-Fehler-Meldung lautet dann: "Die Domäne Schule ist zur Zeit nicht verfügbar."

Seltsamerweise kann man sich am selben Client _doch_ an der Domäne anmelden, aber nur mit einigen wenigen Benutzernamen. Auch frisch mit sysadm neu angelegte Benutzer können sich nicht anmelden, angeblich Domäne nicht verfügbar...

Ich habe keine (lokal oder auf dem Server) gespeicherten Profile! Warum es bei manchen Benutzern also doch klappt, ist mir schleierhaft. Warum bei diesen, bei anderen nicht, folgt keiner erkennbaren Regel.

Außerdem bekommt man auch nach gelungener Anmeldung keine Servershares zu sehen. Deshalb scheint es mir ein Samba-Problem zu sein.

Neustart von Samba brachte nichts:
/etc/init.d/samba stop beendet Samba mit einer (roten) "Fehler"-Meldung rechts. /etc/init.d/samba start liefert eine längere Liste zurück über diverse Datenbankeinträge in /var/lock/samba.
Ist das normal?

Danach wird in /var/log/messages Arktur zum Master Browser gekürt. usw.

nmbd läuft also. Taucht auch in der Liste von "ps aux" auf.

smbd : bin ich mir nicht so sicher, ob der läuft. Kein Eintrag in der Prozessliste.

Das alles ging los, nachdem ich a) noch ein paar Rechner wieder ans Netz gebracht habe (meistens Rembo-XP-Clients) und b) einige neue Benutzer angelegt habe. Könnte irgendwo ein virenbefallener Rechner dahinterstecken? Einbrechversuche am Server gibts natürlich ständig, aber ich habe da noch keine deutlichen Erfolgsspuren gesehen.

Bin leider etwas ratlos, wo ich ansetzen muss.


Christian






_______________________________________________
schan-user mailing list
schan-user@xxxxxxxxxxxxxxxxx
http://www.heise.de/bin/newsletter/listinfo/schan-user

 

seitenanfang


 

news about wissen files archive hilfe suchen  
kontakt letzte änderung: 09.09.2014